A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Traumdeutung Hobel

Hobel (Hobeln) wird oft als Ermahnung verstanden, mehr Rücksicht und Feingefühl im Umgang mit anderen zu zeigen, weil man sonst durch eigenes Verhalten unnötige Konflikte provoziert; das kann sich auch auf eine konkrete Lebenssituation beziehen, die man bald bereinigen sollte. Beim Hobeln fallen auch im Traum Späne. Es sind die Erziehungsversuche, die wir starten, um unsere Umwelt in unserem Sinne zu beeinflussen. Sehen wir andere hobeln, haben wir Angst, daß sie uns am Zeuge flicken könnten. Vielfach gibt uns das Unbewußte mit dem Bild des Hobelns einen Hinweis darauf, daß wir Ideen oder Gedanken erst auf den richtigen Nenner bringen, also zurechthobeln müßten, um daraus Nutzen ziehen zu können. Manchmal taucht der Hobel als Warnung vor allzu pedantischer Genauigkeit auf, die von anderen Menschen sehr oft als kleinlich und spießig interpretiert wird.

- der Hobel: steht für Harmonie und sogar Erfolg; eine Liebe für die Realität und nicht die Lüge wird einem dadurch prophezeit;
- einen benutzen: die eigene Großzügigkeit und erfolgreichen Bemühungen werden gelobt;
- selbst hobeln: ein Trauerfall wird eintreten;
- Zimmerleute hobeln sehen: man wird langsam in seinen Angelegenheiten vorankommen;
- andere hobeln sehen: jemand strebt danach, Herr über einen zu werden;
- Hobelspäne sehen oder machen: man wird seine Arbeiten mit Genauigkeit ausführen;
- Hobel sehen: man wird eine Angelegenheit in Ordnung bringen.

Siehe auch Holz


Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
www.viversum.de