A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Traumdeutung Lanze

In der Griechischen Sage gehörte die Lanze zu Apollo, dem Sonnengott. In der mittelalterlichen Sage war die Lanze des Gralsritters ein Symbol für ein christliches Licht und hatte die Bedeutung eines Heilssymbols. S. Freud sah in der Lanze - wie auch in jedem anderen länglichen Gegenstand – ein Phallussymbol, das sich mit dem intimen zusammenleben von Mann und Frau beschäftigt. Diese Deutung ist jedoch heute zu eng: Die Lanze deutet in Träumen meist auf eine körperlich sexuelle Spannung und deren Überwindung hin. Bei älteren Menschen erscheint sie oft als die, mit der ein römischer Soldat Christus die Seite geöffnet hat, also als Bild des Leidens, das auf Unpäßlichkeiten oder Krankheiten hinweisen kann, aber auch auf deren Überwindung. Eine gebrochene Lanze kann bedeuten, daß man für jemanden eine Lanze brechen sollte.

Spirituell:
Eine der ältesten Trutzwaffen und phallisches Lebenssymbol, Zeichen des Sonnenstrahls und Werkzeug göttlich Gerechtigkeit.

- fast in allen Fällen als rein erotisches Symbol zu werten; auch: bedrohliche Feinde werden auf einem zukommen; Haß, Feindschaft, Uneinigkeit;
- sehen: man wird in einen Streit verwickelt werden, der von anderen angezettelt wird;
- tragen oder damit hantieren: man ist selbst Ursache eines Streites oder gibt die Veranlassung dazu;
- von einer verwundet werden: ein falsches Urteil wird einem Verdruß bereiten;
- eine brechen: scheinbar Unmögliches wird erreicht und Wünsche werden sich erfüllen.

Siehe auch Krieg


Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
www.viversum.de