A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Lawine

Plötzliche Freisetzung von unterdrĂŒckten Emotionen mit katastrophaler Folge - Welche alten Emotionen sind im Begriff, sich mit Macht Ausdruck zu verschaffen?



TrĂ€ume, in denen Gefahren von Naturkatastrophen drohen, sind kaum je prophetisch. Wenn es auch solche TrĂ€ume gibt, sind sie doch selten und auch auf gewisse Menschen beschrĂ€nkt. Außerdem sind sie hĂ€ufig zu allgemein und vage, um praktisch zu nĂŒtzen. Ein Traum mit einer Lawine bezieht sich auf eine erdrĂŒckende Macht im Leben, die einen zu ĂŒberrollen droht ñ€“ eine Lawine an Arbeit, beispielsweise. Reißt die Lawine einem mit, dann hat man sein Leben wohl derzeit nicht mehr im Griff und muß sich umschauen, wo man wieder Halt finden kann.



Die Lawine, die im Traum den Berg hinunter donnert, ist im Wachleben die Gefahr, die man erkennt, vor der man aber nicht wegrennen kann. Hier alarmiert das Unbewußte unseren wachen Verstand, uns mutig auf eine Gefahr einzustellen und standhaft zu bleiben, wenn es auch schwerfĂ€llt. Der TrĂ€umende muß in diesem Fall die Kontrolle ĂŒber die Ă€ußeren UmstĂ€nde zurĂŒckgewinnen. Durch dieses Bild werden seelische und körperliche Konflikte und Spannungen im Traum oft unkontrolliert abreagiert. Die zu Tal gehenden Schneemassen sind ein Bild fĂŒr erkaltete GefĂŒhle, EnttĂ€uschung, Resignation, Verbitterung, Einsamkeit, aber auch fĂŒr die schwindende Lebenskraft und unter UmstĂ€nden auch den Tod des TrĂ€umenden.



Sieht man die Lawine im sicheren Abstand, warnt sie vor Gefahren, denen man durch Umsicht aber noch entgehen kann. Wenn man sich inmitten einer Lawine befindet, wird man von den UmstĂ€nden ĂŒberwĂ€ltigt. Sie im Traum zu erleben bedeutet, eine destruktive Kraft wahrzunehmen.



Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene droht die Macht eingefrorener GefĂŒhle den TrĂ€umenden zu ĂŒberwĂ€ltigen.



- eine herunterrollen sehen: besagt, daß man einer großen Gefahr entgehen wird; Warntraum, sich rechtzeitig aus einer bedenklichen Situation zu retten; man hat selbst etwas Negatives ausgelöst und kann es kaum noch stoppen;

- von einer verschĂŒttet werden: man wird von einem unglĂŒcklichen Ereignis mehr oder weniger betroffen werden.



Siehe auch Berg Eis Gewalt






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.