A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Braut

Weibliche EmpfÀnglichkeit - Was bin ich zu empfangen bereit?

Der Traum steht fĂŒr das Streben nach der Vereinigung der integrierten mit den nicht integrierten Persönlichkeitsanteilen, dem allgemeinen Verlangen, nach einem Ausgleich der innerlichen und Ă€ußerlichen Diskrepanzen. Mit diesem Traumbild kann aber auch der Wunsch nach einem KrĂ€fteausgleich angezeigt werden. Im Traum eines Mannes symbolisiert die Braut seine Auffassung von den weiblich, unschuldigen Teilen in seinem Inneren. Handelt der Traum von einer Hochzeit - insbesondere wenn es sich um die des TrĂ€umenden handelt, dann ist dies ein Hinweis auf die Integration von GefĂŒhl und RealitĂ€t. Er ist aber auch ein hĂ€ufiger Traum junger MĂ€nner, die auf einen speziellen Frauentyp fixiert sind und diese "Traumfrau" in allen suchen.

Sieht sich eine Frau im Traum als Braut, dann drĂŒckt sich darin der Versuch aus, den Wunsch nach einer Liebesbeziehung mit dem BedĂŒrfnis nach UnabhĂ€ngigkeit in Einklang zu bringen. Die TrĂ€umende muß den Wandel der Verantwortlichkeit verstehen lernen. Sieht sie einen BrĂ€utigam möchte sie mit der mĂ€nnlichen Seite ihrer Persönlichkeit Kontakt aufnehmen. Braut, BrĂ€utigam sind trivial manchmal als das BedĂŒrfnis nach einer Ehe oder
Partnerschaft zu verstehen, das vielleicht unterdrĂŒckt wird. Oft stehen dahinter aber symbolische Bedeutungen, zum Beispiel:

- GegensĂ€tze und WidersprĂŒche in der eigenen Persönlichkeit werden sich miteinander zu etwas Neuem verbinden und verlieren dabei ihren zwiespĂ€ltigen Charakter. Bewußtsein und Verstand werden sich durch bessere Selbsterkenntnis mit dem Unbewußten und den GefĂŒhlen zu einer harmonischeren, ausgeglicheneren und reifen Persönlichkeit verbinden.
- Zuweilen kommen auch religiöse BedĂŒrfnisse oder der Wunsch nach transzendentalen Erfahrungen jenseits von Verstand und Logik darin zum Vorschein (BrĂ€utigam kann zum Beispiel auch als Symbol fĂŒr Christus oder Geist und die Braut fĂŒr die Jungfrau Maria stehen).
- Die Braut trĂ€gt ein weißes Kleid, die Farbe der Unschuld, Reinheit und des GlĂŒcks, aber auch der Enthaltsamkeit und in gewissem Sinne ebenso die der GefĂŒhlskĂ€lte (siehe auch "Weiß"). Wenn die Braut eine andere Farbe trug, achte man auf deren Bedeutung.
- Wenn Braut oder BrÀutigam der gegenwÀrtige Partner war, braucht man vielleicht eine neue BestÀtigung seiner Liebe.
- Mit der eigenen Braut im Traum zu schlafen bedeutet fĂŒr den Mann ein Abenteuer, bei dem er ein Tabu bricht.
- Wer mit einer Fremden im Brautkleid schlÀft, könnte wegen seines allzu forschen Vorgehens im Wachleben Schwierigkeiten bekommen.
- Bei Frauen könnte der Brauttraum LiebesglĂŒck beinhalten, vor dem sie aber zurĂŒckschrecken, weil irgend etwas in ihrem Leben dagegenspricht. Nur manchmal ist es eine Art WunscherfĂŒllung, wenn man eine Braut zum Altar fĂŒhrt oder selbst als Braut ins Traumbild tritt.
- Ist die Braut im Traum glĂŒcklich, symbolisiert sie ein glĂŒckliches Familienleben und eine gute Partnerschaft.
- Ist die Braut aber hĂ€ĂŸlich oder unglĂŒcklich, zeigt der Traum in diesem Bild Partnerschafts- oder Familienkonflikte an. Es kann aber auch manchmal die Warnung vor einer unerwĂŒnschten Schwangerschaft ausdrĂŒcken.
- Ein Traum mit einem Hochzeitspaar kann der Wunsch nach ErfĂŒllung sein, besonders dann wenn man selbst Braut oder BrĂ€utigam war.
- Wenn Braut und BrÀutigam in die Flitterwochen fahren, kann das die Vorahnung eines bevorstehenden freudigen Ereignisses darstellen.
- Der Traum von einer Hochzeit kann die Hingabe in einer gegenwĂ€rtigen Beziehung zeigen und den Wunsch ausdrĂŒcken, daß sie halten möge. Der Traum kann aber auch die Angst vor einer Bindung anzeigen. Man erwĂ€ge den emotionalen Zustand der Braut und des BrĂ€utigams im Traum. Strahlten Sie vor Freude und waren aufgeregt oder Ă€ngstlich und unglĂŒcklich?

- im Brautschmuck sehen: viel Freude und GlĂŒck;
- fĂŒr unverlobte Frau sich selbst als Braut sehen: zeigt baldige Verlobung an; Verbesserung der eigenen Situation;
- fĂŒr verlobte Frau sich als Braut sehen: Traum des Gegenteils! Die Verlobung wird gelöst werden, eine erhoffte Heirat wird nicht stattfinden.
- (fĂŒr MĂ€nner) eine umarmen: eine Warnung vor leichtsinnigen Liebesabenteuern;
- eine Braut kĂŒssen: glĂŒckliche Versöhnung mit Freunden;
- kĂŒĂŸt eine Braut andere Personen: viele Freunde und Lebensfreude haben;
- kĂŒĂŸt eine Braut Sie selbst: sich guter Gesundheit erfreuen, und Ihr Schatz wird unerwartet ein Vermögen erben;
- eine Braut kĂŒssen und zu empfinden, daß Sie sorgenvoll und krank aussehe: mit dem eigenen Erfolg und der Handlungsweise Ihrer Freunde zufrieden sein;
- Ist eine Frau gleichgĂŒltig gegenĂŒber ihrem Mann, werden viele unglĂŒckliche UmstĂ€nde ihre Lebensfreude trĂŒben.
- Ist eine junge Frau eine Braut und besorgt sie freudig Ihre Brauttoilette, wird Sie in kĂŒrze eine Erbschaft machen, die ihr außerordentlich große Freude bereitet. Empfindet sie kein VergnĂŒgen dabei, werden Ihre Erwartungen enttĂ€uscht;
- eine Brautkutsche sehen: bringt viel GlĂŒck und Erfolg in der nĂ€chsten Zeit.

Siehe auch BrĂ€utigam Hochzeit Weiß


Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
www.viversum.de