A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Bett

Schlaf; Ruhe; RĂŒckzug von allen AktivitĂ€ten; Fundament - Wovon möchte ich mich zurĂŒckziehen? Wovor will ich Ruhe haben?

Traditionell wird das Bett als Symbol fĂŒr den Kreislauf des Lebens verstanden: Hier werden Kinder gezeugt und geboren, Kranke gesund und es ist der Platz des Sterbenden. Bett kann sexuelle BedĂŒrfnisse versinnbildlichen, die man nicht genĂŒgend auslebt. Der Traum nimmt das Bett besonders wichtig, denn "wie man sich bettet so liegt man". Damit ist unsere unbewußte Lage symbolisiert. Es ist der Hort der Geborgenheit, in dem uns manchmal tiefe Unruhe erfaßt; man sollte diesem GefĂŒhl im Wachzustand nachgehen, weil es auf irgendeinen verborgenen Herd seelischer Krankheitskeime hinweisen könnte. Das Traumbett steht am besten zur linken Hand, auf der unbewußten Seite. Im Augenblick, da eine Frau ihr Traumbett nach rechts verschob, erschien ihr ein Gespensterwesen. Gespenster aber tauchen auf, wenn eine natĂŒrliche Ordnung gestört ist. Wenn Ungehöriges geschieht, wird es "ungeheuer". Je nach den BegleitumstĂ€nden stehen dahinter aber auch die folgenden Bedeutungen, die zum Teil auf alte indische Quellen beruhen:
- Wichtig ist die GrĂ¶ĂŸe des Bettes. FĂŒllt es beispielsweise den ganzen Raum, bedeutet dies, daß der TrĂ€umende der SexualitĂ€t in seinem Leben einen zu großen Stellenwert beimißt.
- Ist das Bett zu schmal oder zu klein, ist das Gegenteil der Fall.
- Das eigene leere Bett sagt etwas ĂŒber die seelische Einsamkeit des TrĂ€umers aus.
- Ein fremdes leeres Bett soll auf einen bevorstehenden Todesfall oder ein anderes UnglĂŒck in der Familie oder ein anderes UnglĂŒck
in der Familie oder im nÀheren Verwandtenkreis hinweisen.
- VerhĂ€ngtes Bett kann die Bereitschaft zu einem sexuellen Abenteuer anzeigen, insbesondere wenn man sexuelle BedĂŒrfnisse oft unterdrĂŒckt.
- Handelt der Traum von einem frisch bezogenen Bett, so weist dies auf die Notwendigkeit hin, jene Gedanken und Vorstellungen, die dem TrĂ€umenden wirklich wichtig sind, von einer neuen Warte anzugehen. Wir sind der Meinung, daß ein sauber bezogenes Bett den TrĂ€umer vielleicht eher daran erinnern sollte, auch im Wachleben auf "Sauberkeit" im Intimleben zu achten; schmutziges Bettzeug wĂ€re demnach ein Signal dafĂŒr, seine Beziehungen ins reine zu bringen. Nach einem mittelalterliche Traumbuch soll dies GlĂŒck in der Liebe verheißen, wenn es schmutzig ist, Pech.
- Wenn man im Traum allein ins Bett geht, kann dies den Wunsch danach symbolisieren, in die Sicherheit und Geborgenheit des Mutterschoßes zurĂŒckzukehren.
- Geht der TrĂ€umende in seinem Traum mit einer anderen Person ins Bett, so kann dies entweder das sexuelle Begehren fĂŒr diesen Menschen ausdrĂŒcken oder zeigen, daß der TrĂ€umende sich vor seinen sexuellen Impulsen nicht zu fĂŒrchten braucht.
- Im Bett liegen wird als das BedĂŒrfnis nach mehr Ruhe oder als Flucht vor der RealitĂ€t, teilweise aber auch als Zeichen fĂŒr Zufriedenheit und innere Harmonie verstanden; manchmal sucht man darin auch das vorĂŒbergehende Vergessen von Problemen und Konflikten oder wird auf eine bevorstehende ernstere Krankheit vorbereitet.
- Bett machen verheißt meist ein zukĂŒnftiges glĂŒcklicheres Familienleben.
- Schlecht gemachtes oder schmutziges Bett kann Unzufriedenheit mit sich selbst und den eigenen LebensumstÀnden anzeigen oder auf familiÀre Probleme hinweisen.
- Nicht schlafen können im Bett kĂŒndigt Unruhe und Streit mit anderen an.
- Aus dem Bett aufstehen zeigt, daß man einen Entschluß gefaßt hat und ihn mit Mut und Ausdauer durchfĂŒhren wird.
- Kommt das Bett in TrĂ€umen von Ehepaaren oder langjĂ€hrigen Lebenspartnern vor, kann der Zustand des Bettes ĂŒber die Beziehung Auskunft geben.

- hĂŒbsches sehen: bedeutet GlĂŒck;
- sauberes weißes sehen: Sorgen werden verschwinden;
- das eigene Bett in Unordnung sehen: die verborgensten Geheimnisse werden demnÀchst herauskommen, und das kann peinlich werden;
- darin sitzen, wenn es rein ist: bedeutet frĂŒhe Heirat; Zufriedenheit;
- allein im Bett liegen: Gefahr;
- sich selbst im Bett liegen sehen: man sollte besser auf seine Gesundheit achten, denn man Bedarf Ruhe und Erholung von Streß;
- in einem fremden Zimmer im Bett sein: unerwarteten Besuch bekommen;
- in einem fremden Bett liegen: unerwartete gute Wendung in geschÀftlichen Angelegenheiten;
- sich in einem fremden liegen sehen: man sollte in der nĂ€chsten Zeit etwas mißtrauischer sein;
- anfertigen: deutet auf einen Wechsel des Wohnsitzes;
- unsauberes: du wirst ein Geheimnis entdecken oder von jemanden erfahren; Unzufriedenheit; man sollte sich vor der Gesellschaft negativer Menschen hĂŒten;
- in einem nicht schlafen können: Uneinigkeit;
- mit einem Kind in einem liegen: ErfĂŒllung einer Hoffnung;
- leeres sehen: eine traurige Mitteilung kommt ins Haus; möglicherweise ein Todesfall;- machen: hĂ€usliches GlĂŒck;
- Bei einer jungen Frau bedeutet das Bettenmachen einen neuen Liebhaber und angenehme BeschÀftigungen.
- fĂŒr einen Kranken bedeutet dies: es werden Komplikationen auftreten, die vielleicht zum Tode fĂŒhren;
- im Bett unter freiem Himmel schlafen: erfreuliche Erfahrungen und Schicksalswendung zum Guten;
- einen Freund blaß im Bett liegen sehen: Freunde werden in Schwierigkeiten geraten;
- TrĂ€umt eine Mutter, daß ihr Kind das Bett nĂ€ĂŸt: Zeichen fĂŒr ungewöhnliche Ängste;
- wenn Kranke das Bett nÀssen: Sie werden sich nicht so rasch erholen wie erhofft;
- selbst das Bett nÀssen: Krankheit oder tragische Ereignisse werden Alltag durchkreuzen.

Siehe auch BettwÀsche Matratze Möbel Haus SexualitÀt






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
www.viversum.de