A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Baum

Nat├╝rlicher Proze├č; Lebensstruktur - An welcher Stelle meines Lebens bin ich zu wachsen bereit?

Erforschung deiner Verbindung mit der Energie der Erde und des Himmels; die Wurzeln deines Lebens erkunden.
Assoziation: Baumlang, Schlagbaum, Grenze.

Eine Gabe von den Baumwesen; Verstehen von oder eine Erfahrung mit der Energie der B├Ąume.

Archetypisches Symbol f├╝r Fruchtbarkeit, Geburt und Tod, auch als Lebens- oder Stammbaum gedeutet. Ihm kommt auch ein weiblicher Aspekt zu, da alles Leben aus der Mutter hervorgeht. Ohne B├Ąume kein Wald. Der Baum symbolisiert die Verbindung von Himmel und Erde. Seine Wurzeln verankern ihn tief in der Erde und der Mythologie zufolge bergen sie einen wohlversteckten Schatz: Die Weisheit des Lebens. Wir sprechen auch vom
Lebensbaum, den wir ironischerweise h├Ąufig auf Friedh├Âfen finden. Aber das ist schon die domestizierte Form des Baums. In all seiner Kraft erscheint er uns in den heiligen B├Ąumen der Germanen, zu denen besonders die m├Ąchtige Eiche, die harte Esche und die Eibe gez├Ąhlt werden. Das sind Symbole der Urkr├Ąfte des Lebens. All diese B├Ąume gehen vermutlich auf den Archetyp des Baums der germanischen Weltenesche Yggdrasil zur├╝ck. Dieser immergr├╝ne Baum breitet sch├╝tzend seine Zweige ├╝ber Himmel und Erde aus und auf seiner Spitze sitzt der Adler, der die Welt beobachtet, und ein Habicht, der das Wetter macht. Die das Schicksal symbolisierenden Nornen leben an seinem Stamm, und bei Unwettern suchen hier die wilden Tiere Schutz... Ein Baum ist das Sinnbild f├╝r die urspr├╝ngliche Struktur des menschlichen Innenlebens. Taucht im Traum ein Baum auf, so tut man gut daran, sich mit diesem Bild eingehend zu befassen. Baum steht in enger Beziehung zur Pers├Ânlichkeit und ihrer Art, das Leben zu bew├Ąltigen. Insbesondere kann man daraus oft R├╝ckschl├╝sse auf Energie und Tatkraft, Einstellungen, ├ťberzeugungen, Ideen und Werte ziehen, die das Verhalten und Handeln ma├čgeblich beeinflussen. Manchmal wird der Baum auch als Potenzsymbol verstanden. Um einen Baumtraum allerdings eingehend deuten zu k├Ânnen, mu├č man den Baum n├Ąher betrachten. Fr├╝chte, Wurzeln, Stamm und Krone, wie auch ├äste und deren Zustand geben n├Ąhere Ausk├╝nfte. Die folgenden Begleitumst├Ąnde k├Ânnen die genaue Deutung oft erleichtern:

- Adam und Eva pfl├╝ckten den Apfel vom Baum der Erkenntnis und zogen daraus die Lehre f├╝r ihr weiteres Leben. Wer also von einem Baum tr├Ąumt, kann auf Erkenntnisse hoffen, die ihm im Wachleben weiterhelfen werden.
- Ein Wald voller wei├čer B├Ąume kann den Wunsch andeuten, eine neue, positive Lebensphase zu beginnen.
- Der belaubte, schutzbietende und fr├╝chtetragende Wipfel steht f├╝r das weibliche Element.
- Die Bl├Ątter sagen etwas dar├╝ber aus, wie der Tr├Ąumende auf seine Umwelt einwirkt.
- Zweige und Bl├Ątter zusammen sind wie die Gedanken und Ideen, Pl├Ąne und Hoffnungen, die mitunter Fr├╝chte tragen.
- Die Zweige selbst geben Aufschlu├č ├╝ber die abgeschlossenen Entwicklungsstadien des Tr├Ąumenden. Ein Baum mit ausladenden ├ästen steht f├╝r eine warmherzige und liebevolle Pers├Ânlichkeit, w├Ąhrend ein kleiner, dichtbl├Ąttriger Baum auf eine verklemmte Pers├Ânlichkeit schlie├čen l├Ą├čt.
- Ein wohlgeformter Baum symbolisiert eine wohlgeordnete und ein gro├čer, wirrer Baum eine chaotische Pers├Ânlichkeit.
- Baum mit Bl├╝ten zeigt bessere Gesundheit, pers├Ânliches Gl├╝ck oder neue Tatkraft und Energie an, manchmal auch st├Ąrkere sexuelle Bed├╝rfnisse, die bisher vielleicht unterdr├╝ckt werden.
- Baum mit Fr├╝chten verhei├čt Erfolge durch gute Arbeit, insbesondere wenn man sie selbst erntet.
- Ein Baum der verfaulte Fr├╝chte tr├Ągt, kann Sorge ├╝ber die Zukunft anzeigen.
- Kahle, abgestorbene oder verkohlte B├Ąume k├╝ndigen an, da├č man die Fr├╝chte seiner Arbeit nicht ernten wird, sondern mit Mi├čerfolgen und Sorgen rechnen mu├č. Manchmal kann dieses Symbol aber auch positiv als Warnung vor falschen Einstellungen, Haltungen, ├ťberzeugungen und Idealen verstanden werden, die man ablegen sollte, weil sie im Leben einfach nicht mehr weiterhelfen.
- Ein vermodernder oder toter Baum wird meistens als ein Symbol des Mi├čfallens oder der Angst gedeutet.
- Ein Baum oder Sch├Â├čling, der aus den Lenden eines Mannes sprie├čt, steht eindeutig f├╝r die sexuelle Energie, die das ganze Leben vorantreiben kann.
- Von den Wurzeln eines Baumes behauptet man, da├č sie die tiefen Gef├╝hle, die Vergangenheit, sowie die Verbindung zwischen den Menschen und der Erde zeigen. Richtiger w├Ąre die Aussage, da├č sie das Verm├Âgen des Menschen darstellen, zu den praktischen Seiten des Lebens zu stehen und sich seines Daseins zu erfreuen. Sich ausbreitende Wurzeln bedeuten die Bereitschaft, Offenheit zu zeigen, wohingegen tiefgehende Wurzeln eher auf Zur├╝ckhaltung schlie├čen lassen.
- Der Stamm des Baumes gibt Hinweise, wie man seine Kr├Ąfte einsetzt und wie man f├╝r die Umwelt nach au├čen hin auftritt. Ein rauher Stamm verbildlicht eine rauhe Pers├Ânlichkeit, wohingegen ein glatter Stamm von mehr Eleganz zeugt.
- Sch├╝tteln des fruchtbehangenen Baumes verspricht ebenfalls zuk├╝nftiges Gl├╝ck und Erfolge.
- Unter einem Baum sitzen kann Sicherheit oder das Bed├╝rfnis danach bedeuten; man will sich gleichsam von der Baumkrone gegen Gefahren beschirmt wissen.
- Klettern auf einen Baum kann einmal einen besseren ├ťberblick ├╝ber die Lebenssituation verk├╝nden; teilweise zeigt das aber auch an, da├č man aus eigener Kraft in eine h├Âhere, gesicherte Position aufsteigen wird oder seine Hoffnungen und F├Ąhigkeiten einsetzt, um etwas zu erreichen. Man ├╝berlege, wie schnell oder langsam man kletterte und wie man sich f├╝hlte, als man schlie├člich die Spitze erreichte?
- Klettert man auf einen Baum und sahen dabei Leute zu, hat man den Wunsch nach Anerkennung und Best├Ątigung.
- Wer zu hoch auf einen hohen Baum klettert, wagt sich auch im Wachleben meist etwas zu sehr vor und kann darum leicht tief fallen.
- Wer vom Baum st├╝rzt, dem f├Ąllt es schwer, die eigene Lage richtig zu beurteilen. Es ist die Warnung, da├č man vielleicht bald einen Schaden erleiden und daf├╝r auch noch Spott ernten wird; weil man vorher zu hoch hinaus wollte und deshalb scheitern mu├čte.
- Tr├Ąume in denen B├Ąume gepflanzt werden, k├Ânnen bedeuten, da├č ein Vorschlag, der jetzt wenig vielversprechend aussehen mag, im Laufe der Zeit zu Erfolg f├╝hren k├Ânnte.
- Ein Traum, in dem man ein Baum f├Ąllt, deutet auf Erinnerungen oder ├ängste vor Verlust hin. Der Verlust mag eine Person im Leben oder eine Sache, die einem lieb war, betreffen.

- hohe B├Ąume: zeigen Macht und besondere Ehren an;
- ein junger Baum: k├╝ndigt eine Geburt an;
- mit gr├╝nen Bl├Ąttern: ein gutes Omen und steht f├╝r Zufriedenheit;
- immergr├╝ner Baum: symbolisiert Langlebigkeit oder Unsterblichkeit;
- Besitzer eines oder mehrerer sein: man wird ein langes und gesundes Leben f├╝hren;
- Knospen oder junge Bl├Ątter sehen: lang gehegte sehnliche W├╝nsche werden sich nun bald erf├╝llen;
- f├╝r Kranke: Genesung, wenn der Baum gesund und bl├╝hend;
- einen bl├╝henden sehen oder unter einem sitzen: gro├čes pers├Ânliches Gl├╝ck;
- mit Fr├╝chten beladen sehen: man hat gute Aussichten; weist auf ein erfolgreiches Leben;
- Fr├╝chte von einem abrei├čen: ein Abenteuer;
- einen sch├╝tteln: Gl├╝ck;
- auf einem Baum hinaufklettern oder darauf sitzen: zeigt Vorteil und Ehren an; gesicherte Stellung; auch: man wird sich durch zuviel Ehrgeiz recht unbeliebt (oder Feinde) machen;
- von einem Baum herunterfallen: Gefahr, unter Umst├Ąnden sogar Tod; dem Spott ausgesetzt sein;
- unter gr├╝nen B├Ąumen sitzen: gute Nachrichten erhalten;
- mit einer Freundin unter gr├╝nen B├Ąumen sitzen: unerwartetes Gl├╝ck, eine frohe Heirat;
- kahler Baum: bedeutet Geldknappheit oder den Verlust einer gro├čen Menge Geldes;
- verdorrter Baum: gilt f├╝r schlechte Gesch├Ąfte; Mi├čerfolg und Kummer; Ungl├╝ck zeichnet sich ab;
- f├Ąllen, umfallen, brennen oder vom Blitz getroffen sehen: zeigt irgendein Mi├čgeschick an, das man unter Umst├Ąnden vermeiden kann; k├╝ndigt eine Krankheit oder eine entt├Ąuschte Hoffnung an;
- gef├Ąllter Baum: sagt ein Erlebnis voraus, da├č das Leben ver├Ąndern wird;
- mit Wurzeln herausrei├čen: Energien und Reichtum verschwenden.

Siehe auch Ast Bl├Ątter Wald Wurzel Zweig und einzelne Baumbezeichnungen


Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
www.viversum.de