A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Besen

Meist tritt der Besen in seiner eigentlichen Funktion, nĂ€mlich als Reinigungsinstrument auf und bedeutet dann, daß der TrĂ€umende ein Problem lösen oder eine Situation bereinigen soll. Wer einen Besen in der Hand hĂ€lt und damit kehrt, möchte im eigenen Lager Ordnung schaffen und sich wahrscheinlich von störenden seelischen EinflĂŒssen befreien und Hindernisse ĂŒberwinden. Manchmal warnt der Besen auch vor falschen Freunden und Ratgebern, die es nicht gut mit einem meinen. Ein neuer Besen kehrt (auch im Traum) gut; er kann darauf hinweisen, daß wir mit einer neuen Idee Altes vergessen machen. Besen kann auch als Sexual-(Phallus-) Symbol verstanden werden und vernachlĂ€ssigte sexuelle BedĂŒrfnisse anzeigen.



In fremden HĂ€nden sind Besen vergleichbar mit denen der Hexen, die auf ihnen in der Walpurgisnacht auf den Blocksberg reiten und dort ihr Unwesen treiben: Man will Streit mit uns beginnen oder uns irgendwie hereinlegen. Diese Warnung sollte man ernst nehmen und sich vor den mĂ€nnlichen und weiblichen Hexen und ihren KehrkĂŒnsten hĂŒten.



- an Ort und Stelle sehen: GlĂŒck, Lotteriegewinn oder Erbschaft;

- allgemein alte sehen: bringt Verkehr mit unangenehmen Leuten; nehmen Sie sich vor falschen Freunden in acht;

- allgemein neue Besen: Sparsamkeit und Verbesserung Ihrer Situation; traditionell bedeuten sie GlĂŒck; auch: gute Zeiten liegen vor einem und gute Chancen sollten ergriffen werden;

- fĂŒr oder der draußen aufbewahrt wird (Gartenbesen): man sollte sich mit Dingen beschĂ€ftigen, die nicht direkt mit einem zu tun haben;

- ein unbenutzter: kĂŒndigt eine wichtige Angelegenheit an, die großen Einsatz abverlangen wird; mit mehr Selbstvertrauen wird man die Sache jedoch schnell und gut bewĂ€ltigen können;

- darĂŒber stolpern: Mißhelligkeiten im eigenen Heim haben;

- damit fegen: was man selbst leicht besorgen kann, darf nicht liegen bleiben oder anderen ĂŒberlassen werden; glĂŒckliche Überwindung von Hindernissen;

- sich selbst damit kehren sehen: man sollte all seine Angelegenheiten bald in Ordnung bringen, sonst droht Verdruß;

- kaputter: enthĂŒllt Unsicherheit oder Mißtrauen gegenĂŒber einem Bekannten;

- ohne Borsten: man kÀmpft darum, ein neues Unternehmen in Angriff zu nehmen;

- jemandem mit einem Besen jagen: eine ĂŒberraschende Wende zum Besseren wird eintreten;

- Verliert eine Frau den Besen, wird sie eine unangenehme Ehefrau und schludrig im Haushalt.






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.