A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Traumdeutung Maschine

Automatisierung; Vereinfachung; Wiederholung - Von welcher lästigen Arbeit bin ich mich zu befreien bereit?

Maschine bringt Gewohnheiten, Vorurteile und ähnliche eingeschliffene Denk- und Verhaltensweisen zum Ausdruck, die Spontaneität und Selbstentfaltung behindern und deshalb wieder aufgebrochen werden sollten. Zuweilen symbolisiert sie auch den Wunsch nach ordentlichen, geregelten Lebensverhältnissen. Wenn im Traum eine Maschine eine wichtige Rolle spielt, dann hat dies häufig etwas mit den unwillkürlichen "mechanischen" Funktionen des Körpers, wie Atmung und Herzschlag, zu tun. Wenn der Träumende in seinem Traum bemerkt, daß eine Maschine nicht mehr funktioniert, macht ihn dies darauf aufmerksam, daß er vielleicht einen bestimmten Teil seines Wesens zu stark belastet.

Im Zeitalter der Technik sind Maschinen nichts besonderes, sie sind eher ein Mittel zur Arbeitserleichterung des Menschen. Im Traum verweisen die Maschinen, so lange es sich nicht um vertraute Maschinen des Alltags handelt, auf psychische Konflikte hin. Die Maschine hat im Traum den Platz der natürlichen Kräfte eingenommen, ihre Beschaffenheit und Funktion kann dem Träumenden somit auch Aufschluß über die Art seiner Probleme geben.

So sollten alle im Traum erscheinenden fremdartigen Maschinen als Warnsignal verstanden werden, wobei alltägliche Maschinen wie z. B. die Waschmaschine oft noch die Funktion der entsprechenden Natursymbole beibehalten haben. Die Waschmaschine wäre also in diesem Fall ein Symbol für Reinigung. Eine Maschine im Traum kann das Gehirn und den Denkprozeß symbolisieren. Eine überdimensionale Maschine im Traum transportiert möglicherweise den Hinweis, daß der Träumende sich auf einseitig ungesunde Weise von seinem Intellekt leiten läßt. Wo sie dröhnt und rollt, da ist das Leben - übersetzt: das glückhafte Erleben einer erfolgreichen Tätigkeit. Eine alte, verrottete Maschine umschreibt eine psychische Störung, der man nachgehen sollte.

Spirituell:
Auf der spirituellen Ebene stellt eine Maschine im Traum den Lebensprozeß dar.

- neue sehen: man hat geordnete und geregelte Verhältnisse vor sich; verheißt Wohlstand aber auch Streß;
- eine in Betrieb sehen: man wird ein Projekt durchführen und der weitere Lebensweg wird reibungslos verlaufen;
- sie als Maschinist beaufsichtigen und in Ordnung halten: Reichtum und Ehre;
- bedienen: man wird sich mit einer komplizierten Angelegenheit beschäftigen müssen;
- in einer hängen bleiben: prophezeit Geschäftsverluste und großes Unglück;
- alte Maschinen: Feinde werden einem beim Aufbau eines Vermögens überwältigen;
- eine kaputte oder nicht funktionierende sehen: Warnung vor einem unregelmäßigen oder ungeregelten
Leben; kündet Ereignisse an, die den geregelten Gang des eigenen Leben stören werden;
- eine beschädigte oder nicht funktionierende in Ordnung bringen: bedeutet die Beseitigung von
Hindernissen oder Schwierigkeiten, die den geregelten Gang des Lebens stören;
- eine beschädigte oder nicht funktionierende vergeblich in Ordnung bringen wollen: man wird durch
ungeregelte Verhältnisse einen Fehlschlag oder Verlust erleiden.

Siehe auch Elektrizität Fabrik Lokomotive Maschinerie


Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
www.viversum.de