A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Diadem

Diadem kann fĂŒr ĂŒbersteigertes Streben nach Anerkennung, Auszeichnung und Ehrung stehen, mit dem man sich aber nur lĂ€cherlich macht. Manchmal taucht es als Symbol fĂŒr Bewußtsein und Geist auf; die Bedeutung kann dann nur aus den individuellen LebensumstĂ€nden geklĂ€rt werden. Das Diadem im Traum ist auch eine Anerkennung der Macht des Weiblichen und drĂŒckt die FĂ€higkeit aus, geistige oder intellektuelle FĂ€higkeiten zu nutzen, um eine Vormachtstellung zu erhalten. Mit einem Diadem wird immer auch ein magisches GefĂŒhl oder etwas Wunderbares assoziiert, und es kann daher als Darstellung des Magischen und Unbekannten aufgefaßt werden. Hat man im Traum das Diadem stolz getragen, bestĂ€tigt das ein starkes Selbstbewußtsein und das Wissen um die eigene Wirkung auf andere Menschen. Wenn man jemanden um ein Diadem beneidet hat, wĂ€re man selbst gern in dessen "alles ĂŒberstrahlenden" guten Position.



- sehen: Zeichen fĂŒr eine bestimmte Ehre, die demnĂ€chst an Sie herangetragen werden wird;

- aufsetzen: man wird ausgezeichnet werden;

- einem anderen aufsetzen: man wird viel Freude haben und zufrieden sein;

- verlieren: man wird gekrÀnkt werden;

- finden: man sehnt sich nach Ehre und GrĂ¶ĂŸe.

- Wenn ein junges MĂ€dchen davon trĂ€umt, ein funkelndes Diadem zu tragen, ist das eine Warnung, daß Ihre Ambitionen unerreichbar sind.






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.