A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Wind

Anregung; sensorische ├ťberreizung - Wo in meinem Leben suche ich nach Anregung? Wo f├╝hle ich mich ├╝berfordert?



Als Traumbild symbolisiert Wind den Intellekt. Die Deutung des Traums h├Ąngt vor allem von der Kraft des Windes ab. So suggeriert eine sanfte Brise Leichtigkeit und Vergn├╝gen. Eine Vorstellung oder ein Plan regen den Tr├Ąumenden zur Aktivit├Ąt an. Ein Sturm k├Ânnte wiederum f├╝r ein Prinzip stehen, f├╝r welches der Tr├Ąumende leidenschaftlich eintritt, w├Ąhrend ein Nordwind vielleicht f├╝r die Bedrohung seiner Sicherheit steht. Wind verk├Ârpert geistig-seelische Kr├Ąfte, die- teils unbewu├čt- das Leben beeinflussen. Kommt er von hinten, verhei├čt das rasche Fortschritte, von vorne deutet er Hindernisse an.



Der Wind galt bei vielen V├Âlkern als Atem der Erde. In ihm wurde das Wirken von h├Âheren Kr├Ąften gesehen. Der Wind ├Ąndert oft recht schnell seine Richtung und St├Ąrke. Als Traumsymbol steht er f├╝r die Unbest├Ąndigkeit und Fl├╝chtigkeit. Auch im Traum ist der Wind ein Naturereignis. Windstille ist ein Zeichen starker Energie. Aber auch, wenn sich der Wind erhebt, weist dies auf starke geistige Energien hin. Tobt allerdings im Traum ein Sturm los, kann dieser eine Hinweis auf Gewalt sein. Der Traumwind bringt meist frischen Wind in unsere pers├Ânlichen Angelegenheiten und Beziehungen.



Er treibt unser Lebensschiff an, ist der geistige Motor, der uns zum Handeln bewegt, der zus├Ątzlich Energien freisetzt, damit wir ein gestecktes Ziel bald erreichen k├Ânnen; das ist um so leichter, wenn es sich um R├╝ckenwind handelt. Leise s├Ąuselnder Wind l├Ą├čt uns in ein ruhigeres Fahrwasser gelangen. Auf der psychologischen Ebene k├╝ndigt der Wind ein neues, tieferes Bewu├čtsein an. In der Bibel k├╝ndigt sich der Heilige Geist als brausender, heftiger Sturm an; ebenso kann starker Wind auch im Traum f├╝r eine Offenbarung stehen.



Spirituell:

Der Wind symbolisiert im Traum die Macht des Geistes und die Bewegung des Lebens.



- geistige Energien entladen sich; verhei├čt im allgemeinen: gute Nachrichten;

- die Winde werden nach der Richtung gedeutet, woher sie wehen;

- entgegenkommender: bevorstehende Sorgen; bringt Hemmungen irgendwelcher Art;

- R├╝ckenwind: Gelingen der Unternehmungen; gutes Vorw├Ąrtskommen;

- etwas darin flattern sehen: k├╝ndet Neuigkeiten an;

- ein sanfter, trauriger Wind: man wird durch ein Trauerfall ein gro├čes Verm├Âgen bekommen;

- eine sanfte, leichte Brise: besagt, da├č man ein Verm├Âgen f├╝r das Objekt seiner Begierde opfern und das Werben auf Zuneigung st├Â├čt;

- ein heftiger Windsto├č: verk├╝nden entt├Ąuschende Gesch├Ąfte;

- den Wind pfeifen h├Âren: sich von einer Person entfremden, deren Leben ohne Sie bedeutungslos ist;

- flott durch einen frischen Wind entgegen: man wird Versuchungen mutig widerstehen und das Gl├╝ck mit gro├čer Entschlossenheit verfolgen;

- bl├Ąst der Wind einem gegen seinen Wunsch vorw├Ąrts: verhei├čt berufliche Fehlschl├Ąge und Entt├Ąuschungen in der Liebe;

- in die gew├╝nschte Richtung wehend: man wird unerwartet und hilfreiche Verb├╝ndete finden oder

einen nat├╝rlichen Vorteil gegen├╝ber einem Rivalen oder Konkurrenten haben;

- Tr├Ąumt eine junge Frau davon, da├č das Wispern der Westwinde sie betr├╝bt, wird sie eine unruhige Zeit durch die erzwungene Abwesenheit ihres Liebhabers haben.



Siehe auch Gewalt Orkan Sturm






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.