A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Treppe

Aufstieg; Streben nach Höherem; Abstieg; Erdung - Zu welchem Ziel möchte ich mich hinauf- oder hinab begeben?



Von Bedeutung im Traumhaus sind selbstverstĂ€ndlich auch die Treppen. Sie sollen gepflegt und ganz sein, von gleichem Abstand der Stufen. Sie verbinden als Symbol die verschiedenen Stockwerke unserer Persönlichkeit. Wo im Traum eine Stufe fehlt oder das GelĂ€nder brĂŒchig ist, da besteht in uns ein StĂŒck "Haltlosigkeit". Zu manchen RĂ€umen fĂŒhren verwickelte, sehr umstĂ€ndliche Treppen oder Leitern; besonders hĂ€ufig ist der Abstieg in den Keller oder der steile Aufstieg in die DachrĂ€ume nicht in Ordnung. Wer im Traum eine Treppe hinaufsteigt, hat einen geistigen Aufstieg vor sich, der ihn ĂŒber die Niederungen des Ă€ußeren Lebens erhebt. Aber es kostet MĂŒhe, er hat mit Hindernissen zu kĂ€mpfen. Die Treppe hinuntersteigen kann Erleichterung bedeuten, denn man kommt auf ebenen Boden. Ein Sturz von der Treppe bringt ErnĂŒchterung mit sich, die sehr oft mit dem Aufwachen aus dem Schlaf zusammenfĂ€llt.



Die Treppe ist ein Traumsymbol fĂŒr Übergangssituationen und die Verbindung der verschiedenen Persönlichkeitsbereiche des TrĂ€umenden. Aus eigener Kraft verfolgt man ein Ziel. Wichtig fĂŒr die Traumdeutung ist, ob der TrĂ€umende die Treppe hinauf- oder hinabsteigt. Geht er sie hinauf, bedeutet dies, daß er sich auf dem Weg zu einer höheren Bewußtseinsstufe befindet, das Höherwollen in geistiger, sozialer und materieller Hinsicht.



Wenn es also im Traum auf der Treppe aufwĂ€rts geht, wird sich im Wachleben unsere Position vielleicht verbessern, sie kann eventuell sogar angehoben werden; geht es abwĂ€rts, warnt das Unbewußte vor einem möglichen Abgleiten. Sie verbindet als Symbol die verschiedenen Etagen unserer Persönlichkeit miteinander. Die Anzahl der Stufen geben Auskunft ĂŒber die LĂ€nge des noch zurĂŒckzulegenden Weges. Wenn eine Stufe oder ein Teil des GelĂ€nders fehlt, zeigt das eine innere Unsicherheit an, die es zu beseitigen gilt. Wendeltreppen lassen erkennen, wie schwer es ist, im Leben nach oben zu kommen.



- sehen: mahnt, auf seinen Ruf zu achten, da er in Gefahr ist;

- hinaufsteigen: man beginnt einen geistigen Aufstieg, der einem ĂŒber die Niederungen des Alltags hinaushebt, doch muß man mit beschwerlichen Hindernissen und LebensverhĂ€ltnissen rechnen; auch: sagt Reichtum und GlĂŒck sowie die ErfĂŒllung eines Wunsches voraus;

- hinabsteigen: nach vielen Anstrengungen ist jetzt eine Erleichterung in Sicht, denn man erreicht eine gesunde Ebene; auch: man ist bei Menschen, die man demnĂ€chst aufsuchen wird, herzlich willkommen; man wird in seinen Angelegenheiten kein GlĂŒck haben; die Liebesbeziehung wird ungĂŒnstig sein;

- hinunterfallen: man wird das Opfer von Haß und Neid;

- von einer in die Tiefe stĂŒrzen: man wird bald eine schmerzliche ErnĂŒchterung erfahren;

- breite und schöne Treppen: verheißen ReichtĂŒmer und Ehre;

- andere eine Treppe hinabsteigen sehen: VergnĂŒgen wird von mißlichen UmstĂ€nden verdrĂ€ngt;

- auf einer Treppenstufe sitzen: prophezeit langsam wachsenden Reichtum und Freude.



Siehe auch GebÀude Haus Hintertreppe Leiter Lift Steigen Stockwerk






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.