A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Stör

Schlüsselworte: Königlich; uralt; gewappnet; Tiefe; Stärke; dominierend; sexuelle Energien; Mond der reifenden Beeren.

Beschreibung: Der Stör ist im Medizinrad das Totemtier der im Mond der reifenden Beeren (23. Juli bis 22. August) Geborenen. Diese uralte Fischart bevölkert vermutlich seit der Zeit der Dinosaurier die Meere. Der Stör kommt in einer Reihe unterschiedlicher Größen vor und kann eine Länge von vier Metern und ein Gewicht von 150 Kilo erreichen. Der Stör besitzt eine Reihe Knochenplatten auf seinem Leib und ein langes Maul. Er lebt in der Nähe des schlammigen Meeresgrunds und erlangt erst im Alter von zwanzig Jahren die Geschlechtsreife. Der Stör wird als König im Fischreich gesehen, sein Rogen, der Kaviar, gilt als sündteure Delikatesse.



Allgemeine Bedeutung: Der primitive Teil deines Wesens; das, was dich wappnet; eine Zeit im Leben, in der deine Führungsqualitäten auf die Probe gestellt werden; eine Zeit, in der man dich als königlich und als sexuell empfinden wird.

Assoziation: - Transzendente Bedeutung: Die Fähigkeit, in deinen Träumen bis in die Tiefe der Unterwelt zu gelangen.






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.