A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Schlafen

Bewußtlosigkeit, tiefe Entspannung und Ruhe - Welcher Teil von mir ist bereit, wach zu werden?



Schlaf(en) warnt manchmal vor der Neigung, die Augen vor der Realit√§t zu verschlie√üen, in Illusionen zu versinken, der Eigenverantwortung auszuweichen. Zum Teil kommen darin auch Anlagen und Eigenschaften zum Vorschein, die im Unbewu√üten warten, bis sie geweckt und genutzt werden. Wenn man mit jemandem schl√§ft, deutet das auf sexuelle Bed√ľrfnisse oder allgemeiner Sehnsucht nach Liebesgl√ľck hin.



√úbersetzt man gern mit der volkst√ľmlichen Redensart "Da haben wir aber mal wieder ganz sch√∂n geschlafen"; mit anderen Worten: Man sollte wach werden, um endlich seine Probleme zu l√∂sen. Vielleicht aber stehen wir auch im Begriff, im Wachleben etwas Wichtiges zu verpassen, das uns unwiederbringlich verlorengehen k√∂nnte. Der Schlaf im Traum kann ebenso das eigene Gewissen umschreiben ("Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen. Das Unbewu√üte sieht jedoch manchmal im Traumschlaf eine √úberbetonung des eigenen Anstands und m√∂chte einen mahnen, durchsetzungskr√§ftiger zu werden. Sehen wir andere schlafen, k√∂nnen wir damit rechnen, da√ü sie auch nicht gerade wach durchs Leben gehen, so da√ü wir sie (im Beruf?) √ľberholen k√∂nnen. Schlafen wir mit einem Partner im Traum, kann das auf gute Freundschaft hinweisen. Wer vom Ausschlafen tr√§umt, der braucht mehr Ruhe und Entspannung. Er mu√ü lernen, abzuschalten und sich nicht vom Stre√ü zerm√ľrben und krank machen zu lassen. In sehr seltenen F√§llen kann dieses Traumsymbol auch darauf hindeuten, da√ü man zuviel schl√§ft, das hei√üt in der Sprache des Traums, da√ü man zu unbewu√üt durch sein Leben geht.



- Flucht und Furcht vor den Realitäten; auch: man wird etwas Wichtiges versäumen;

- jemanden schlafen sehen: eine g√ľnstige Gelegenheit sollte man nicht verpassen;

- schlafende Menschen sehen: man wird sich bald √ľber etwas freuen k√∂nnen;

- andere schlafen sehen: man wird seine Widersacher im Kampf um eine Frau besiegen und deren Gunst erringen;

- jemanden anderen Geschlechts schlafen sehen: es bietet sich eine g√ľnstige Liebesgelegenheit, die man nicht verpassen sollte;

- f√ľr Mann, eine schlafende Frau sehen: die Liebesbeziehung wird sich vertiefen;

- f√ľr Frau, einen schlafenden Mann sehen: die Liebesbeziehung wird sich vertiefen;

- bei einem h√ľbschen M√§dchen: du wirst dich √ľber dich selbst √§rgern;

- bei einen jungen und sch√∂nen Menschen schlafen sehen: verspricht inneres Liebesgl√ľck;

- einen alten und häßlichen Menschen schlafen sehen: deutet auf materielle oder äußere Vorteile hin;

- mit einer abstoßenden Person oder einem Gegenstand: man wird davor gewarnt, daß die eigene Liebe schneller als die des Liebsten vergeht und man wegen der Eskapaden leiden wird;

- neben einem kleinen Kind schlafen: weist auf häusliche Freuden und Zuneigung hin;

- sich selbst schlafend sehen: verk√ľndet Friede und Gl√ľck;

- selbst schlafen, im eigenen Bett: h√§usliche √úberraschung; im Freien: eine √úberraschung ist unterwegs; in einem fremden Bett oder in fremder Umgebung: k√ľndet eigenartige Beziehungen zu einem anderen an; in behelfsm√§√üigem Unterschlupf: unerquickliche Verh√§ltnisse stehen bevor;

- im frisch bezogenen Bett liegen: bedeutet Frieden und Wohlwollen f√ľr alle, die einem lieb sind;

- in einer Laube: verk√ľndet eine hoffnungsreiche Zukunft;

- an außergewöhnlichen Orten ruhen: verheißt Krankheit und gebrochene Versprechen;

- im Freien schlafen: man könnte bald verreisen;

- im Wagen oder Boot schlafen: sehr unruhige Tage; man sollte auf der Hut sein und sich nicht von anderen zu etwas √ľberreden lassen;

- gehen wollen und kein Bett finden: verhei√üt tr√ľbe Tage;

- sich selbst schlafwandeln sehen: k√ľndet eine Gefahr an;

- mit jemanden anderen Geschlechts zusammen schlafen: man selbst oder der Liebespartner nimmt es mit der Treue nicht sehr genau, wenn dieser jung und sch√∂n ist; oder es deutet auf ein aus materiellen Gr√ľnden eingegangenes Liebesverh√§ltnis, bei dem man wegen physischer Abneigung gegen den Partner innerlich ungl√ľcklich wird, wenn dieser alt und h√§√ülich ist; eheliche Szenen stehen bevor, wenn es sich um die Ehepartner handelt;

- Träumt eine junge Frau, sie schlafe mit ihrem Liebsten oder einem faszinierenden Gegenstand, wird sie davor gewarnt, seinem Charme willig zu erliegen.



Siehe auch Erwachen






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.