A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Räuber

Räuber warnt meist ebenfalls vor Gefahren, wenn man zu hohe Risiken eingeht oder anderen zuviel vertraut. Alte Traumbücher erwarten vom Überfall durch den Räuber einen Vermögenszuwachs.



Der Räuber tritt grundsätzlich in zweierlei Bedeutungen im Traum auf: Einmal ist er der romantische Räuber a la Robin Hood oder Schinderhannes, der die Freiheit verkörpert, zum anderen ist er der hinterlistige und gefährliche Räuber, der den "Vampir" verkörpert, der Ihnen Energie raubt. Es ist wichtig darauf zu achten, was der Räuber konkret raubt. Das symbolisiert die Eigenschaft, die bei Ihnen im Schattenbereich liegt.



- sehen: bedeutet, daß eine Untat, ein begangenes Unrecht an den Tag kommen wird;

- einen auf frischer Tat sehen: kündet einen empfindlichen Verlust an; es kann aber auch ein Warntraum sein, der zur Aufklärung von Fällen führen kann;

- selbst einer sein: man läßt sich auf eine gefährliche Sache ein;

- selbst von Räubern überfallen werden: von jemandem, von dem man es nicht erwartet, wird man schwer hintergangen und dadurch geschädigt werden; es drohen Verluste und an dem Geschehen ist man nicht ganz unschuldig;

- während einer Reise beraubt werden: man sollte bei seinen sportlichen Hobbys kräftemäßig nicht übertreiben;

- von einem bestohlen werden: man wird ein Geschenk erhalten.



Siehe auch Berauben Schattengestalten






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.