A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Papier

Papier ist eines jener Traumbilder, deren Deutung von den jeweiligen UmstĂ€nden im Leben des TrĂ€umenden abhĂ€ngt. TrĂ€umt etwa ein Student von Papier, dann verweist dies darauf, daß er sich um sein Studium kĂŒmmern muß; trĂ€umt ein BrieftrĂ€ger von Papier, so kann dies eventuell Ängste in Zusammenhang mit seiner Arbeit symbolisieren. Geschenkpapier verbildlicht den Wunsch nach Festlichkeiten. Papier kann neue EindrĂŒcke und

Gedanken oder mangelnde Lebenserfahrung versinnbildlichen, vor allem wenn es weiß und unbeschrieben ist.



Das Papier soll im Traum immer mit dem Zweck, fĂŒr den es gebraucht wird, gesehen werden. Allgemein ist es ein Symbol fĂŒr UnselbstĂ€ndigkeit, AnpassungsfĂ€higkeit und den Wunsch und das BemĂŒhen nach Orientierung. Leeres Schreibpapier im Traum ist ein Hinweis auf fehlende Kommunikation oder auf das BedĂŒrfnis nach Kommunikation. Andererseits kann es auch einen Neuanfang darstellen. Wer es im Traum beschreibt oder bemalt, dem möchte das Unbewußte raten, endlich Unerledigtes aufzuarbeiten. Zerreißt man das Papier, möchte man wahrscheinlich mit einer bestimmten Angelegenheit im Wachleben nichts mehr zu tun haben. Man achte auf das, was auf dem Papier geschrieben steht, um daraus mehr zu deuten. Packpapier hebt die praktischen Veranlagungen des TrĂ€umenden hervor.



Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene verweist Papier im Traum auf ein Wachstumspotential durch Lernen und KreativitÀt.



- die Erledigung schwebender Angelegenheiten wird dringend notwendig;

- sich mit Papier oder Pergament beschĂ€ftigen: es drohen Verluste; diese können mit einem Gerichtsprozeß verbunden sein;

- schneiden: bedeutet eine Trennung oder Auflösung;

- leeres, weißes: kĂŒndet einen Prozeß an; demnĂ€chst wird ein wichtiges SchriftstĂŒck eine Rolle spielen;

- fleckig und schmutzig: die eigenen fragwĂŒrdigen Handlungen werden auf einem zurĂŒckfallen;

- beschreiben oder bemalen: eine Angelegenheit wird einen innerlich sehr beschÀftigen;

- andere beschreiben sehen: eine fremde Angelegenheit wird einen sehr beschÀftigen;

- beschriebenes oder bedrucktes sehen: bedeutet, daß dir jemand mißtrauen wird; bedeutet viel unnötige oder belanglose Korrespondenz;

- gefaltetes: steht fĂŒr leichtere EnttĂ€uschungen;

- zerreißen oder verbrennen: mit einer Sache wird man kurzen Prozeß machen; oder eine Mahnung, es zu tun;

- Papierrollen sehen: kĂŒndet einen langwierigen Prozeß an; bei weißem Papier wird man ihn gewinnen, bei anderer Farbe geht er verloren;

- Staatspapiere und Aktien: warnen vor Geldspekulationen;

- Papierfabrik: Verlorenes wird man wiederbekommen;

- Bei einer jungen Frau steht Papier oder Pergament fĂŒr Streit mit ihrem Geliebten; außerdem fĂŒrchtet sie die Meinung von Bekannten.

- Verheiratete mĂŒssen sich vor Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Familie hĂŒten.



Siehe auch Akten Blatt (Papier) Brief Buch Notiz Pass Schreiben Zeitung






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.