A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Nackt

EntblĂ¶ĂŸt; Verletzlich - Was dĂŒrfen die anderen von mir sehen?



Nacktheit im Traum hat etwas mit dem Selbstbild des TrĂ€umenden zu tun. Er hat den Wunsch, so gesehen zu werden, wie er ist, und möchte sein Wesen enthĂŒllen, ohne eine Fassade errichten zu mĂŒssen. Nacktheit kann zu mehr Offenheit und Ehrlichkeit auffordern; man soll dann falsche Hemmungen ablegen oder andere nicht lĂ€nger tĂ€uschen. Auch Angst vor einer Bloßstellung kommt darin manchmal zum Vorschein. Zuweilen weist das Symbol auf sexuelle BedĂŒrfnisse hin, fĂŒr die man sich vielleicht schĂ€mt oder die man verdrĂ€ngt hat. Wenn der TrĂ€umende in seinem Traum nackt auf einer Straße geht, hĂ€ngt die Deutung davon ab, ob er dabei von anderen Menschen beobachtet wird. Ist dies der Fall, dann hat der TrĂ€umende vielleicht irgend etwas an sich, was er zeigen möchte. Ist der TrĂ€umende allein, so hat er vielleicht einfach den Wunsch, sich frei zum Ausdruck zu bringen, oder er will seine Verwundbarkeit bewußt erleben. Nacktheits-TrĂ€ume können auch ganz praktische Auslöser haben: Ein Traum, in dem man nackt auf einem Flughafen herumlĂ€uft, will vielleicht daran erinnern, noch einmal das UrlaubsgepĂ€ck durchzusehen.



Die Nacktheit hat im Traum nur Ă€ußerst selten einen erotischen Charakter. Mit diesem Traumbild ist der ursprĂŒngliche Naturzustand des Menschen gemeint. Sie zeigt im negativen Sinne einen Zustand seelischer EntblĂ¶ĂŸung an, wenn der TrĂ€umende sich von seiner Nacktheit peinlich berĂŒhrt fĂŒhlt.



Dies kann sich auf eine partielle Entkleidung beziehen. Sie kommt vor allem in AngstrĂ€umen vor. Geht der TrĂ€umer nackt oder nur notdĂŒrftig bekleidet durch belebte Straßen, hat man sich im Wachleben eine BlĂ¶ĂŸe gegeben oder hat Angst, sie sich zu geben, was auf moralische Bedenken oder auf MinderwertigkeitsgefĂŒhle schließen lĂ€ĂŸt. Nacktheit symbolisiert auch Unschuld. TrĂ€ume, die Nacktheit positiv schildern, geben den Wunsch nach UnabhĂ€ngigkeit wieder und lassen den Willen erkennen, sich anderen gegenĂŒber auch bei heiklen Themen ohne Hemmungen zu Ă€ußern; fĂŒr diesen Fall achte man auf weitere Traumsymbole und deren Aussage. Handelt der Traum davon, daß der TrĂ€umende nackt in einer Stripteaseshow auftritt, dann könnte dies auf seine Angst, mißverstanden zu werden, verweisen. Zwar ist sich der TrĂ€umende dessen bewußt, daß er bereit ist, offen und ehrlich zu sein, aber andere verstehen dies vielleicht nicht.



Spirituell:

Nacktheit kann auf einen Neubeginn, eine Wiedergeburt verweisen. Es ist der paradiesische Zustand und der Zustand natĂŒrlicher Unschuld, die jeder Mensch einmal besaß.



- seelisch ist etwas ganz und gar nicht in Ordnung; es handelt sich je nach Inhalt oft nur um einen primitiven sexuellen Traum; Nacktheit gilt fĂŒr Armut und UnglĂŒck;

- nackte kleine Kinder sehen: verheißt schönstes und reinstes GlĂŒck; auch manchmal Zeichen fĂŒr Familienzuwachs;

- nackte Menschen sehen: bringt Angst und Schrecken; auch: man wĂŒrde es gerne sehen, wenn andere pflichtvergessen wĂ€ren; Krankheit wird keine geringe Rolle bei dem eigenen Mißerfolg spielen;

- einen schönen gegengeschlechtlichen Menschen nackt sehen: eine heimliche oder heiße Sehnsucht wird sich bald

erfĂŒllen lassen;

- nackte Menschen am Meeresufer oder am Fluß sehen, die schwimmen wollen: verkĂŒndet Mut und Unternehmungslust;

- einen schönen Menschen anderen Geschlechts nackt sehen: Befriedigung einer heimlichen und heißen Sehnsucht;

- einen hĂ€ĂŸlichen Menschen anderen Geschlechts nackt sehen: durch eine LiebesaffĂ€re wird man Schande und Spott

zu erwarten haben;

- durch den plötzlichen Anblick eines nackten Menschen erschrecken: bedeutet auch im Leben einen bösen Schreck;

- sich ausziehen: man möchte mehr Freiheit und UnabhÀngigkeit;

- selbst nackt sein: bedeutet Bloßstellung und unbedachte Unternehmungen;

- selbst nackt umhergehen: man wird in Not geraten;

- selbst nackt sein, um zu baden oder zu schwimmen: verheißt Erfolg durch MĂŒhe, Mut und Ausdauer;

- ist man nackt, will sich ankleiden und kann seine Kleider nicht wiederfinden: es droht leicht Schimpf und Schande;

- nackt sein und dies versuchen zu verbergen: verheißt das Verlangen nach einem außerehelichen Abenteuer,

daß man aber ĂŒberwinden möchten;

- Einer jungen Frau, die ihre Nacktheit bewundert, steht die ñ€“ vergĂ€ngliche ñ€“ Bewunderung der MĂ€nner ins Haus. HĂ€lt sie sich fĂŒr mißgestaltet, wird ihr guter Ruf durch einen Skandal beschmutzt; Schwimmt sie nackt im klarem Wasser, hat sie AffĂ€ren; dafĂŒr wird sie mit Krankheit und dem Verlust ihrer Reize bestraft. Sieht sie nackte MĂ€nner in klarem Wasser schwimmen, prophezeit dies viele Verehrer. Ist das Wasser schmutzig, wird sie ein eifersĂŒchtiger Verehrer verleumden.



Siehe auch Ausziehen Barfuß Blösse Kleid Kleidung






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.