A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Nachgeben

Im Traum nachzugeben heißt, daß man die Sinnlosigkeit einer Auseinandersetzung erkannt hat. Zum Verständnis des Traums muß man sich mit ähnlichen Situationen im realen Leben näher befassen.



Nachgiebigkeit ist eines der eher weiblichen Attribute und steht f√ľr das Bed√ľrfnis, loszulassen und "sich treiben zu lassen".



Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene ist Nachgeben im Traum als Hinweis zu verstehen, daß gerade Loslassen oft den ersehnten Durchbruch bringt.



- den W√ľnschen anderer nachgeben: man wird durch seine Entscheidungsschw√§che eine gro√üartige Gelegenheit vor√ľberziehen lassen, durch die man sich besser h√§tte stellen k√∂nnen; auch: eine Warnung vor Stolz; falle nicht auf Schmeichler herein;

- andere einem nachgeben: es werden einem spezielle Sonderrechte eingeräumt und man wird besser gestellt sein als der Partner;

- f√ľr die M√ľhen schlecht belohnt werden: es erwarten einem Sorgen und √Ąngste.






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.