A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Melker | Melken

- selbst melken: macht den Tr√§umenden zum Gl√ľckskind; er mag etwas anfangen, was und wie er will, Fortuna wird ihm l√§cheln; Melken (Melker) weist auf Chancen und M√∂glichkeiten hin, die man rasch beim Schopf packen sollte.

- sehen: man soll lernen, das Gl√ľck zu ergreifen, wo immer es ist;

- selbst eine Kuh melken und dabei merken, da√ü die Milch in wahren Str√∂men aus dem Euter schie√üt, wird bald merken, da√ü ihm zwar gute Chancen durch die Lappen gehen, doch bleibt das gl√ľckliche Ende nicht aus;

- selbst melken wollen, aber keine Milch aus dem Euter bekommen k√∂nnen: f√ľr ein Vorhaben ist der Wille zu loben, wenn die Kr√§fte hierf√ľr auch nicht ausreichen m√∂gen.



Siehe auch Kuh






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.