A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Maus

SanftmĂŒtig; ruhig; kleinere Probleme; innere GefĂŒhle; SchĂŒchternheit - Welche kleinen Sorgen nagen an mir?



Der kleine, graue Nager gilt als Symbolgestalt der "Macht des Unscheinbaren" und der typischen Eigenschaften, die man den MĂ€usen allgemein nachsagt: Neugier, List, Geschicklichkeit und große Fruchtbarkeit. Sie ist auch naschhaft und "durch Leckerbissen bestechlich". Maus hat oft sexuelle Bedeutung oder kann auf Ängste hinweisen, die aus dem Unbewußten stammen. Außerdem kann sie auf VorgĂ€nge aufmerksam machen, die man nicht

unterbewerten darf. Die pfeifende Maus warnt vor Verlusten und finanziellen Risiken. FĂ€ngt man das Tier, kĂŒndigt das an, daß man Ärger bald ĂŒberwinden wird. In der traditionellen Deutung galten besonders schwarze MĂ€use als Todesomen. (Weil man Ratten und MĂ€usen nachgesagt hat, sie brĂ€chten "den Tod ins Haus" - auch in bezug auf die Pestepidemien zu verstehen.)



Außer dem unter "Nagetier" Gesagten kann das "MĂ€uschen" in TrĂ€umen vor allem junger MĂ€nner als Sinnbild des weiblichen Geschlechtsorgan gewertet werden. Rote MĂ€use bezeichnen dabei abartige sexuelle WĂŒnsche. Die Maus steht auch fĂŒr die SchwĂ€che eines Menschen, seine Nase ĂŒberall neugierig hineinzustecken. Eine ungĂŒnstige Bedeutung haben MĂ€use, wenn sie in Massen im Traum auftreten; sie zeigen an, daß etwas an uns nagt oder uns Sorgen macht. Angst und Ekel machen sich dann in der Traumstimmung breit.



Spirituell:

Sie ist Sinnbild der starken Vermehrung und der GefrĂ€ĂŸigkeit.



- sexuell und erotisch zu verstehen; oft Warntraum vor ĂŒbermĂ€ĂŸigem Verzehr und Abbau der LebenskrĂ€fte;

- in der Freiheit: Zank und Streit; Verdruß und Ärger; auch: sagen hĂ€usliche Schwierigkeiten und unehrliches

Verhalten von Freunden voraus; geschĂ€ftliche Vorhaben laufen nicht erwartungsgemĂ€ĂŸ;

- pfeifen hören: Warnung vor einer Gefahr;

- einem entwischen: es stehen zweifelhafte Auseinandersetzungen bevor;

- fangen: man wird GlĂŒck im UnglĂŒck haben;

- in der Falle: erfolgreiche GeschÀfte; man wird eine Àrgerliche Angelegenheit erledigen;

- weiße MĂ€use sehen: man macht sich unnötige Gedanken ĂŒber etwas;

- umbringen: man wird seine Feinde bezwingen;

- TrÀumt eine Frau von einer Maus, droht ihr ein raffinierter, verrÀterischer Feind.

- Erblickt eine Frau eine Maus in ihren Kleidern, könnte sie in einen bösen Skandal verwickelt werden.



Siehe auch Nagetier Ratte Tiere






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.