A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Maske

Verkleidung: Persona; Verhaltensweisen - Was verberge ich? Was zeige ich?



Die meisten Menschen setzen vor ihren Mitmenschen eine Maske auf, insbesondere dann, wenn sie ihnen zum ersten Mal begegnen. Der Traum von einer Maske macht den TrĂ€umenden auf die eigene Fassade oder auf die anderer Menschen aufmerksam. Ist der TrĂ€umende sich selbst gegenĂŒber nicht ehrlich, manifestiert sich dies in seinem Traum vielleicht in der Form einer "negativen" oder angsterregenden Maske.



Wenn der Mensch sich schĂŒtzen und verhindern will, daß andere Menschen wissen, was er denkt und fĂŒhlt, dann "maskiert" er sich. Eine Maske im Traum kann daher Verheimlichung darstellen. Andererseits ist man bei vielen Naturvölkern davon ĂŒberzeugt, daß die Maske seinem TrĂ€ger die Kraft des mit ihr dargestellten Tieres verleiht. Die Maske hatte im griechischen Dionysos-Kult die Bedeutung, daß hinter der Maske eine göttliche Kraft steckt. Der Karneval ist im Prinzip die FortfĂŒhrung der Dionysosfeste, die Bedeutung der Maske als Verkleidung wurde beibehalten. Der MaskentrĂ€ger konnte so unerkannt seine erotischen WĂŒnsche oder auch Phantasievorstellungen ausleben. Man möchte sich im Kreis fröhlicher Menschen einmal von der ganz anderen Seite zeigen. So sollte man eher der RealitĂ€t ins Gesicht schauen, anstatt sich hinter einer Maske zu verbergen. Oder möchten Sie jemand demaskieren?



In der heutigen Zeit ist die Maske außerhalb des Faschings nur noch bei Verbrechern im Gebrauch. Daraus ergibt sich auch ihre hauptsĂ€chlich negative Bedeutung im Traum. Der TrĂ€umende identifiziert sich mit einer Person oder Kraft, die nicht zu seiner bewußten Persönlichkeit gehört, meist handelt es sich dabei um Dinge oder Personen aus dem Kollektiven Unbewußten, die meist GewalttĂ€tigkeit verkörpern. So ist das Tragen einer Maske im Traum ein Anzeichen von GrĂ¶ĂŸenwahn, da sich der TrĂ€umende mit einer anonymen, ĂŒbermenschlichen Gewalt identifiziert. Der GrĂ¶ĂŸenwahn ist allerdings ein krankhafter Versuch, Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren. Die Ursache fĂŒr MaskentrĂ€ume kann auch eine Potenzstörung sein.



Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene wird die Maske im Traum mit der Totenmaske assoziiert, die an die VergÀnglichkeit allen Lebens erinnern soll. Sie symbolisieren die spöttische Einsicht in das "Theater des Lebens".



- Symbol fĂŒr Angst vor der Wahrheit oder vor EnthĂŒllungen; oft Unklarheit ĂŒber die eigene Seele oder ĂŒber eine andere Person;

- sehen: warnt vor Falschheit und Hinterlist und verkĂŒndet eine TĂ€uschung; Warnung vor einem falschen

Freund oder einer Intrige oder Mahnung, sein Herz nicht zu sehr auf der Zunge zu tragen;

- selbst eine tragen: man ist ein guter Schauspieler im Leben, im Guten wie im Bösen; auch: signalisiert zeitweiligen Ärger; das Verhalten gegenĂŒber einem lieben Menschen wird fehlinterpretiert, ebenso die ganzen HilfsbemĂŒhungen; jedoch wird man aus der zeitweiligen Entfremdung Gewinn schöpfen;

- auf einem Maskenball sein: man spielt mit einem Menschen und dessen GefĂŒhlen, oder man ist selbst Spielball oder Spielzeug eines anderen;

- andere maskiert sehen: man muß Falschheit und Neid bekĂ€mpfen;

- TrĂ€gt eine junge Frau im Traum eine Maske, sagt das voraus, daß sie sich einer bestimmten freundlichen Person geradezu aufdrĂ€ngt.

- Nimmt eine junge Frau eine Maske ab oder tun das andere, wird sie die ersehnte Bewunderung nicht erhalten. Sie sollte sich in Bescheidenheit ĂŒben.

- sehen: man will dich betrĂŒgen und enttĂ€uschen.



Siehe auch Fassade






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.