A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Madonna

Das Bild der Madonna veranschaulicht Selbstbesinnung und Reifung genauso wie das BedĂŒrfnis nach Trost und Sicherheit. Der TrĂ€umende hofft auf eine Befreiung von seinen Schuld- und MinderwertigkeitsgefĂŒhlen, traut sich aber nicht, sich dies einzugestehen. Er sollte sich den Herausforderungen des Lebens selbstbewußter stellen und versuchen, seine Schwierigkeiten selbst zu bewĂ€ltigen.



Abgesehen von der traditionellen religiösen Bedeutung geht es in TrĂ€umen von Madonnenfiguren (oder auch MadonnenaltĂ€ren und Wallfahrtsorten) um Themen wie Selbstverleugnung, erhöhte Opferbereitschaft - aber auch SelbstĂŒberschĂ€tzung. HĂ€ufig weist die Madonnengestalt im Traum (im Sinne der "unbefleckten EmpfĂ€ngnis") des römisch- katholischen Glaubens auf eine Ablehnung der SexualitĂ€t hin. Angeblich trĂ€umen Frauen besonders hĂ€ufig von Madonnenbildern, die ihre sexuellen Empfindungen verdrĂ€ngen und tabuisieren - oder mit "SĂŒnde" gleichsetzen. Damit rĂŒckt das Unterbewußtsein ihr gestörtes VerhĂ€ltnis zur eigenen Weiblichkeit zwar nicht "ins rechte Licht" - aber immerhin in ein "verklĂ€rendes", womit die Angst vor der "TodsĂŒnde Unkeuschheit" kompensiert wird.



- du wirst im UnglĂŒck Halt finden; Befreiung von Leiden oder Krankheit.






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.