A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Krankheit

Arbeit an der Heilung oder Wohlbefinden - Welcher Teil von mir ist im Begriff, heil zu werden?



Krankheit kann k√∂rperbedingt auftauchen, wenn man tats√§chlich erkrankt ist, oder manchmal auch eine wirkliche Krankheit vorhersagen. Oft kommen darin jedoch innere Widerspr√ľche zum Vorschein, unter denen man leidet. Im Traum k√∂nnen schmerzliche Erinnerungen, Zorn, Schwierigkeiten und Gef√ľhle als Krankheit an die Oberfl√§che kommen. Krankheit bedeutet, da√ü der Tr√§umende nicht dazu in der Lage ist, Kontakt zu einer Kraft aufzunehmen, die ihm dabei hilft, diese Schwierigkeiten zu √ľberwinden. Der Traum bietet h√§ufig auch eine Methode an, mit der solche Schwierigkeiten bew√§ltigt werden k√∂nnen. Medikamente oder eine Operation geben entsprechende Hinweise. Krankheiten k√∂nnen im Traum auf das Schutz- und Hilfsbed√ľrfnis hinweisen - oder auf die Angst vor dem Tod. Meist ist das Traumbild der Krankheit allerdings ein Symbol f√ľr mangelndes Selbstvertrauens oder Schuldgef√ľhle. Sie weist immer auf einen Mangel im Seelenleben hin. Wer es am Herzen hat, leidet vielleicht im Gef√ľhlsbereich; wer √ľber Augenschmerzen klagt, sollte im Wachleben vielleicht eine bestimmte Person einmal mit anderen Augen sehen. Magen- oder Darmbeschwerden weisen auf etwas hin, das erst einmal verdaut werden mu√ü, bevor man es ins reine bringen kann. Vielleicht ergibt sich auch aus dem √Ąu√üeren eines Arztes oder einer Krankenschwester der Hinweis auf jene Person, die in einer solchen Lebensphase als "rettend", oder zumindest als hilfreich, empfunden wird. Es ist auf jeden Fall ein Traum, dessen Inhalt reflektiert werden sollte. Der Kranke im Traum ist immer der Tr√§umer selbst, der vielleicht sein seelisches Gleichgewicht verloren oder im Gef√ľhlsbereich mit Problemen zu k√§mpfen hat. Wer im Traum Kranke besucht, bem√ľht sich im Wachleben um Kontakte, die ihm aus einem psychischen Tief heraushelfen k√∂nnen. Wer Kranke pflegt, der ist aus diesem Tief schon fast befreit.



Spirituell:

Im Traum kann fehlende spirituelle Klarheit als Krankheit erlebt werden.



- Krankheiten k√ľndigen sich immer symbolisch an; sehen wir im Traum wiederholt H√§user im schlechten Zustand, so werden wir im entsprechenden Bereich unseres K√∂rpers krank (siehe "Haus");

- Warnung vor einer gro√üen Versuchung, die sich f√ľr einen nicht g√ľnstig auswirken wird, so vielversprechend sie auch zun√§chst aussehen mag;

- sein und Schmerzen haben: zeigt Not oder ein Ungl√ľck an; Man hat eine falsche Entscheidung getroffen und wird unter den Folgen zu leiden haben. Man mache neue Pl√§ne und stecke seine Energie in einen Neuanfang;

- sein ohne Schmerzen: guter Trost wird einem zuteil werden;

- Kranke besuchen: bedeutet Freude und Gl√ľck;

- Sieht eine Frau im Traum ihre Krankheit, wird ein unvorhergesehenes Ereignis sie in heftig Verzweiflung st√ľrzen, denn sie mu√ü einen geplanten Besuch absagen oder auf ein Vergn√ľgen verzichten.



Siehe auch Alter Arzt Götter Krätze Übelkeit






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.