A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Kopf

Intellekt; Verstehen; etwas √úbergeordnetes - Was bin ich zu verstehen bereit?



Der Kopf versinnbildlicht im Traum den Geist und die Ratio und ist ein Hinweis auf Selbstdisziplin. Von ihm aus werden alle unsere Sinne und der gesamte Verstandsapparat gesteuert; wessen Haupt im Traum Schaden erleidet, der sollte √§rztlichen Rat suchen. Bei den Chinesen ist der Kopf Sitz des Himmelslichts, f√ľr Artemidoros ist er der Vater oder auch ein m√§nnlicher Verwandter, bei Freud Symbol der M√§nnlichkeit (Das Frauen "auch" denken k√∂nnen, war vor einem Jahrhundert wohl noch eines der bestgeh√ľteten Geheimnisse!!!), bei C. G. Jung archetypisches Symbol des Selbst, dessen oberem Teil auch phallische Bedeutung zuk√§me (unter Hinweis auf die griechische Mythologie: die Geburt der Athene aus dem Haupt des Zeus). Kopf kann auch k√∂rperbedingt bei Kopfschmerzen, Fieber und anderen Krankheiten als Warnzeichen auftreten. Trifft das nicht zu, weist er oft auf Sorgen und Konflikte hin, √ľber die man sich den Kopf "Zerbricht", oder warnt davor, den Kopf zu "verlieren". Allgemein symbolisiert Kopf das Bewu√ütsein und das von ihm gesteuerte Verhalten. Folgende Begleitumst√§nde k√∂nnen noch wichtig sein:



- Gro√üer Kopf soll auf Gl√ľck und Erfolg hinweisen, wenn man dazu seinen Verstand gebraucht.

- Wunde am Kopf k√ľndigt Sorgen und Ungl√ľck an.

- Die Enthauptung umschreibt den bewußten Tatbestand, daß man in irgendeiner Weise seinen Kopf verlieren könnte.

- Handelt der Träumende kopflos, so bedeutet dies, daß er seine Selbstkontrolle verloren hat.

- Kopf verkehrt sitzen haben warnt vor unbesonnenem Verhalten.

- Sich einen Kopf aufsetzen kann auf √ľbertriebene Einbildung hinweisen.

- Kopf eines Vogels haben soll auf ein flatterhaftes, oberflächliches Wesen hindeuten.

- Kopfschmerzen, die nicht k√∂rperbedingt sind, k√ľndigen Alltagssorgen an. Man sollte sich nicht √ľber jede Kleinigkeit "den Kopf zerbrechen".

- Ein Traum, in dem jemand an der Brust eines anderen ruht, weist auf die Möglichkeit hin, eine neue langanhaltende Freundschaft zu schließen.



- meist mit Kopfschmerzen oder Fieber verbunden; Vorsicht vor weiteren Krankheiten;

- ohne Rumpf sehen: verk√ľndet eine gute Tat; bringt Gl√ľck und Befreiung von aller Not;Warnung zu mehr Wachsamkeit und Geistesgegenwart;

- ein blut√ľberstr√∂mter, vom Rumpf abgetrennter Kopf: schreckliche Entt√§uschungen stehen ins Haus und man mu√ü von den sehnlichsten Hoffnungen und W√ľnschen Abschied nehmen;

- einen Rumpf ohne Kopf sehen: man ist kopflos in einer Sache geraten und sollte diesen Zustand schnellsten ändern;

- einen fremden aufhaben: ob man will oder nicht, jetzt entscheiden andere, was zu tun ist;

- verkehrt sitzen haben: durch unbesonnene Handlungen und falsche Entscheidungen ergeben sich eine Menge Probleme;

- einen wohlgeformten Kopf eines Menschen sehen: man begegnet Menschen mit Macht und Einflu√ü, die einem bei bedeutenden Unternehmungen unterst√ľtzen;

- der Kopf eines Kindes: es erwartet einem viel Freude und finanzieller Erfolg;

- einen unnat√ľrlich gro√üen haben: bedeutet Gl√ľck;

- ein geschwollener: es wird einem im Leben mehr Gutes als Böses beschieden sein;

- zwei oder mehrere besitzen: eine ungewöhnlich rasche, jedoch eventuell nicht dauerhafte Karriere wird einem prophezeit;

- Kopfschmerzen haben: man wird von Sorgen niedergedr√ľckt; Geldverluste und Verlust guter Kundschaft;

- ein Tierkopf sehen: die W√ľnsche bewegen sich nur auf niederem Niveau; man ist nur an Materiellem interessiert;

- eines Hundes oder Esels haben: bedeutet Dienstbarkeit;

- eines Vogels haben: bringt Sehnsucht, in die weite Welt hinaus zu wandern;

- eines wilden Tieres haben: man wird seine Feinde √ľberwinden;

- einen sich aufsetzen: man ist von einer Einbildung beschwert;

- einen verwunden, einschlagen, abschlagen oder selbst gek√∂pft werden: bringt Ungl√ľck; derzeit plagen einem eine Menge Probleme;

- sich den Kopf waschen: ist das Vorzeichen eines drohenden Ungl√ľcks und danach hohe W√ľrden; auch: prominente Menschen vertrauen auf Ihr Urteil und auf Ihren guten Rat;

- einen kahlen sehen: bringt schlechte Nachrichten;

- Kopfnicken: √ľbersch√§tze nicht die eigene Kraft; eine Warnung vor Krankheit;

- sich am Kopf kratzen: Fremde werden einem durch ihre Schmeicheleien auf die Nerven gehen, denn diese sollen einem √Ę‚ā¨‚Äú der eigenen Meinung nach √Ę‚ā¨‚Äú nur gewogen machen.



Siehe auch Enthauptung Körper Stirn






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.