A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Klettern

Streben nach H√∂herem; M√ľhevolles Wachstum; Errungenschaft - Was versuche ich zu erreichen?



Klettertr√§ume haben viele Bedeutungen. Klettern wird oft mit Kampf assoziiert und dem endg√ľltigen Erfolg, wenn der Gipfel erreicht wird. Besonders das Ersteigen eines Berges kann als Flucht vor der Wirklichkeit gesehen werden, als Wunsch des Tr√§umenden, dem derzeitigen Leben ganz oder teilweise zu entfliehen. Allgemein fordert es zum Aufstieg durch neue Erkenntnisse und Einsichten auf, der aber mit einigen M√ľhen verbunden ist; das kann sich auch auf den beruflichen Bereich beziehen. Der Grad der Schwierigkeit, mit dem der Tr√§umende kletterte, kann den Fortschritt im Wachleben widerspiegeln und zeigen, wie er die t√§glichen Schwierigkeiten angeht. Weiteres k√∂nnen sie Symbole f√ľr den derzeitigen Wohlstand, eigene Leistungen und das Gef√ľhl der pers√∂nlichen Erf√ľllung sein. Der Ausblick des Tr√§umenden von der Spitze √Ę‚ā¨‚Äú und was er unterwegs sah √Ę‚ā¨‚Äú k√∂nnte Licht auf das Dilemma des Wachlebens werfen. War die Sicht etwas verdunkelt, kann das Folgen f√ľr den Zugang zu pers√∂nlichen Problemen haben.



Das Traumsymbol kann auch andeuten, da√ü der Tr√§umende vielleicht Schwierigkeiten vermeidet, oder von etwas loszukommen versucht. Es hat auch etwas Abenteuerliches an sich; man will unter M√ľhen ans lockende Ziel kommen, und das geht oft nicht ohne Kratzer ab. Beim Klettern kann man sich nie ganz sicher f√ľhlen - da es vielleicht an der n√∂tigen Selbstsicherheit im Wachleben fehlt. Man √ľberlege auch, wie man sich beim Klettern f√ľhlte.



Wollte man den Gipfel schnell erreichen, oder ruhig, da man wu√üte, man w√ľrde schlie√ülich ankommen? Die Gef√ľhle k√∂nnen ausdr√ľcken, wie man das allgemeine Vorankommen im Wachleben empfindet. Klettern, ohne das Ziel zu erreichen, zeigt die Angst vor dem Versagen beim Erledigen einer bestimmten Aufgabe oder beim Beenden eines Vorhabens.



Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene bedeutet Klettern im Traum Erhöhung; der Träumende klettert, um die Erleuchtung zu erlangen.



- warnt vor Un√ľberlegtheit und Gegnerschaft; auch: Zeichen gesch√§ftlichen Wohlstands;

- auf einen Baum etc.: verk√ľndet Ehren; deine Lebensstellung wird sich verbessern;

- auf einen Felsen: viel Hindernisse stellen sich dir entgegen;

- auf einen H√ľgel oder Berg hinaufklettern: man wird bedrohliche Hindernisse √ľberwinden k√∂nnen, die einer erfolgreichen Zukunft im Wege stehen; nicht auf den Gipfel kommen: es werden jene Pl√§ne fehlschlagen, die einem am meisten bedeuten;

- eine Leiter oder die letzte Sprosse hinaufklettern: man wird im Beruf Erfolg haben; zerbricht die Leiter dabei: man gerät unerwartet in Not, und Unfälle können geschehen;

- an der Wand eines Hauses hinaufklettern und √∂ffnet sich pl√∂tzlich ein Fenster, um einen hineinzulassen: man wird mit au√üerordentlicher Kraft gegen den Rat der Freunde vorgehen; und obwohl man damit Erfolg haben wird, √ľberw√§ltigt einem zeitweise der Schmerz dar√ľber.



Siehe auch Abst√ľrzen Berg Mauer






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.