A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Kamelaukion

(Das Wort kamelaukion erscheint in den byzantinischen Quellen in verschiedener Bedeutung. Bei Achmet bezeichnet es eine Kappe oder einen Hut. Das kaiserliche kamelaukion war eine halbkreisförmige, enganliegende Kappe, die mit Juwelen verschwenderisch besetzt war; einige von ihnen waren in die Krone eingelassen, andere hingen bis auf den Nacken herunter. Das kamelaukion ist persischen Ursprungs.)



- Trägt einer ein Kamelaukion, wie es gewöhnlich alle tragen, bedeutet dieses sein Haupt oder seinen Vorgesetzten.

- Sitzt die Kappe bequem auf seinem Kopf, wird sein Haupt oder Vorgesetzter ihm wohl, wenn nicht, √ľbelwollen; denn in diesem Fall wird der Tr√§umer seinem Haupt mi√üfallen.

- D√ľnkt es einen, sein Kamelaukion sei schmutzig, wird sein Vorgesetzter entsprechend dem Schmutz in N√∂ten sein.

- Ist die Kappe eingerissen oder alt geworden, weist das Unheil auf eben diese Person.

- F√§llt sie vom Kopf, wird der Tr√§umer seinem Oberhaupt, dem er unterworfen ist, den R√ľcken kehren; wird sie ihm von einem Unbekannten zerrissen, wird der Vorgesetzte sterben; ist der √úbelt√§ter ein Bekannter, wird der Tr√§umer durch diesen oder einen seinesgleichen von dem Vorgesetzten getrennt werden.

- Ein Kamelaukion zu tragen, das mit dem Fell von Katze, Fuchs oder einem √§hnlichen Tier √ľberzogen ist, bedeutet, man werde ein Oberhaupt bekommen, das gegen Gott und die Welt √ľbel gesinnt ist, weil die genannten Tiere auf List und T√ľcke ausgehen.

- Setzt sich einer gegen seine Gewohnheit ein Kamelaukion auf, wird er zu hoher W√ľrde aufsteigen, gemessen an der Sch√∂nheit der Kappe. Ist diese wei√ü, wird er von den Leuten geehrt und geachtet werden, ist sie gr√ľn, hoch steigen und in seinem Glauben einen gro√üen Namen erlangen, wenn purpurn, voller Freude sein. Entsprechendes gilt von den √ľbrigen Farben.

- Setzt sich einer ein Kamelaukion von kaiserlichem Purpur auf, wird er vom Kaiser W√ľrde und Hoheit erlangen; ist das Kamelaukion sehr gro√ü, wird ihm das Gl√ľck noch g√ľnstiger sein.

- Das Kamelaukion auf dem Haupt des Kaisers bedeutet die Kaiserin und seinen Sohn.

- Tr√§umt es dem Kaiser, er setze sich ein neues Kamelaukion auf, wird er sich verm√§hlen, wenn er ledig ist, hat er eine Gemahlin, einen Sohn zeugen. Ist das Kamelaukion vielfarbig, wird der Sohn nicht seinen W√ľnschen entsprechen, ist es das √ľbliche, kaiserliche, wird er ihm Freude machen und sein Thronfolger werden.

- Tr√§gt der Kaiser sein gewohntes Kamelaukion, wird er an dem Neugeborenen und an der Kaiserin seine Freude haben. Setzt er sich das Kamelaukion auf, um sich vor Regen oder Sonne zu sch√ľtzen, wird er √ľber seine Feinde triumphieren, und sein Sieg wird so gro√ü sein wie der Schutz, den ihm seine Kappe gew√§hrte.

- D√ľnkt es ihn, das Kamelaukion sei aus Fellen gearbeitet, wird er den Reichtum seiner Feinde an sich bringen, weil Tierfelle auf Beute weisen, die man Feinden abgenommen hat.



Siehe auch Hut Kappe






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.