A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Hotel

VorĂŒbergehender Aspekt der IdentitĂ€t - Welcher Teil von mir ist in einer Übergangsphase?



Auf der Stufe unserer Zivilisation steht das sehr hĂ€ufig getrĂ€umte Hotel. Auch hier handelt es sich meist nicht um ein bestimmtes Hotel. Da das Hotel normalerweise kein Ort ist, an dem man stĂ€ndig wohnt, weist es im Traum auf Übergangssituationen und VerĂ€nderungen auf dem Lebensweg des TrĂ€umenden hin. Hotel kann fĂŒr jene Einstellungen und Haltungen stehen, die im Verlauf der persönlichen Entwicklung vorĂŒbergehend auftreten, aber schon bald ĂŒberholt sind. Sind wir in diesem unbekannten Hotel Gast, dann wohnen wir auf unserer Lebensreise zur Zeit in einem sehr allgemeinen, unpersönlichen Raum. Wir erhalten dabei die ĂŒbliche Speise vorgesetzt, welche "der Reisende" eben verlangen kann. Die Verantwortung fĂŒr unser Wohlergehen hat der Hoteldirektor, ein zweitrangiger innerer Leiter des Unbewußten. HĂ€ufig ist das Hotel, entsprechend der Beschaffenheit des Seelenraumes, in dem wir uns zur Zeit aufhalten, recht dubios; es steht oft in dunkler Gasse. Die fremden Menschen, auf die der TrĂ€umende im Hotel trifft, verbildlichen seine eigenen unbewußten Seiten und unbekannte psychische EinflĂŒsse. Deshalb ist es interessant, die Entwicklung, die diese Begegnungen mit sich bringen, zu beachten und sich darĂŒber klar zu sein, was in uns auf unbewußter Reise ist. Der Aufenthalt im Hotel ist möglicherweise ein Hinweis darauf, daß der TrĂ€umende unbestĂ€ndig ist und sich nur vorĂŒbergehend niederlassen kann. Es kann aber auch bedeuten, daß man aus einer Situation in seinem Leben fĂŒr kurze Zeit flĂŒchten muß. Andererseits ist es auch möglich, das Traumsymbol umgekehrt zu deuten:



Eine Situation, in der sich der TrĂ€umende befindet, ist nur von kurzer Dauer. Wenn er gezwungen ist, im Hotel zu leben, steht dies fĂŒr eine grundlegende Rastlosigkeit in seinem Charakter. Der TrĂ€umende muß prĂŒfen, ob er auf der Flucht vor sich selbst ist. Man achte auf den Namen des Hotels (oft tragen sie Tiernamen), dann könnte man die Reise unseres Ich mit den entsprechenden Symbolen in Verbindung bringen. Ein luxuriöses Hotel kann das BedĂŒrfnis nach mehr Bequemlichkeit und Wohlergehen verkörpern.



Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene steht Hotel im Traum fĂŒr einen heiligen Ort, fĂŒr eine begrenzte Zeit oder fĂŒr die Suche nach einer geschĂŒtzten Umgebung.



- man ist mit sich selbst irgendwie nicht einig und lÀuft vor sich selbst fort;

- sehen: man ist gezwungen, seine Liebe vor anderen zu verbergen;

- sich selbst in einem sehen: die gebuchte Reise wird teurer als kalkuliert;

- Hotelhalle, in der man sich sitzen sieht: man sucht eine reiche Bekanntschaft;

- in einem wohnen: prophezeit Sorglosigkeit und Gewinn;

- Frauen in einem besuchen: man wird ein ausschweifendes Leben fĂŒhren;

- ein Luxushotel symbolisiert fĂŒr den Reichen Wohlstand und Reisen; fĂŒr den Armen Verlust und KĂ€mpfe;

- EigentĂŒmer eines Hotels sein: man wird unermeßlichen Reichtum ernten;

- in einem arbeiten: man könnte eine eintrÀgliche Arbeit finden;

- eines suchen: man wird im Streben nach Wohlstand und GlĂŒck erfolglos bleiben;

- Sehen sich verheiratete MĂ€nner in einem Hotel, mĂŒssen sie eine heimliche Liebe auch weiterhin vor anderen verbergen.



Siehe auch Fremde Gasthaus GebÀude Herberge Portier Stadt






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.