A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Garn | Garnspule

Verbindung; Muster - Was verbinde oder erschaffe ich?



Garn steht f√ľr die F√§higkeit, aus dem Chaos heraus Ordnung zu schaffen. Fr√ľher war Garn untrennbar mit dem Spinnen verbunden, einem archetypisches Symbol f√ľr das Leben. Dieses Bild taucht noch immer oft in Tr√§umen auf. Der Mensch gestaltet sein Leben aus dem, was ihm gegeben ist. Garn spinnen soll nach alten Traumquellen anzeigen, da√ü man eine gl√ľckliche Liebesbeziehung anbahnen kann. Sieht man das Garn, stehen dahinter oft Sorgen und innere Unruhe.



Der Ausdruck "Seemannsgarn spinnen" zeugt davon, da√ü Garn mit dem Erz√§hlen verbunden ist. Der Tr√§umende braucht Helden und Heldinnen, mit denen er sich identifizieren kann, und vielleicht einen klugen Ratgeber. Spinnt man Garn, will man wohl jemanden von seiner Aufrichtigkeit √ľberzeugen.



- deutet Geiz und Habsucht an; signalisiert Erfolg im Geschäft und einem fleißigen Lebensgefährten;

- selbst aufwickeln: bedeutet Wohlstand, der durch Sparsamkeit erworben wurde;

- abgewickelt: Geldverlust;

- zerrei√üen: verk√ľndet harte Zeiten;

- verknotetes: sagt Schwierigkeiten und Hindernisse voraus;

- verknotetes entwirren: bedeutet ein gelöstes Rätsel;

- Benutzt eine junge Frau Garn, wird ein ehrenwerter Mann sie stolz zu seiner Frau machen.

- Garnspule: steht f√ľr Besitz und Wohlstand.



Siehe auch Faden Nähen






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.