A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Brief

Er gilt als Kommunikationssymbol schlechthin. Brief kann Selbsterkenntnis, Einsicht und Wahrnehmung symbolisieren; traditionell werden sie als ungĂŒnstig oder unangenehm gedeutet, lediglich ein Trauerbrief soll fĂŒr gĂŒnstige Nachrichten stehen. Oft beschĂ€ftigt uns etwas, von dem wir mehr erwarten, als dabei herauskommt. Er ist im Traum ein Symbol fĂŒr eine Botschaft, die zwar schon im Unterbewußtsein ist, aber das Bewußtsein noch

nicht erreicht hat. Diese symbolisierte Nachricht ist wertfrei, sie kann je nach Zusammenhang eben positiv oder negativ sein. Beachtet werden sollte sie aber auf jeden Fall. Durch einen Brief, den der TrĂ€umende in seinem Traum erhĂ€lt, wird ihm vielleicht ein Problem bewußt, welches mit dem Absender in Verbindung steht. Möglicherweise ist er verstorben, und es gibt noch ungelöste Probleme oder ungeklĂ€rte Situationen, die mit diesem Menschen zu tun haben. Wenn der TrĂ€umende selbst einen Brief verschickt, so ist er im Besitz von Informationen, die fĂŒr den EmpfĂ€nger wichtig sein könnten. Ein Brief im Traum, dessen Inhalt dem TrĂ€umenden verborgen bleibt, lĂ€ĂŸt vermuten, daß ihm Informationen vorenthalten werden. Gelegentlich deutet der Brief auf die seelische Kontaktarmut des TrĂ€umers hin. Schreibt man im Traum selbst einen Brief, dann ist das ein Hinweis darauf, daß man mit jemandem in Kontakt treten möchte. In einem Traum ist auch von Bedeutung, wie man auf die Post oder einen Brief reagiert. Man hat den Brief vielleicht entdeckt und entweder erleichtert aufgeatmet oder aber frustriert oder verĂ€rgert aufgenommen. Wie man den Traum-Brief öffnete, beschreibt bereits die Reaktion: Geschah es hastig oder sorgfĂ€ltig, oder legte man ihn zunĂ€chst beiseite und wollte ihn vorerst gar nicht öffnen? Der Traum hat einem deutlich klargemacht, daß es etwas im Leben gibt, was der Aufmerksamkeit bedarf. Hat man den Brief beiseite gelegt, heißt das, daß man sich seinem Problem nicht gewachsen fĂŒhlt. Andere Symbole in diesem Traum können zu einer Entscheidung beitragen. Es kann sein, daß man im wirklichen Leben auf das Resultat eines Examens oder einer Bewerbung wartet. ErhĂ€lt man im Traum die erhoffte Antwort, gibt es zwei mögliche Interpretationen dafĂŒr: Der Traum kann reine WunscherfĂŒllung sein oder einem Zuversicht einflĂ¶ĂŸen, wenn man ĂŒberzeugt davon ist, das Beste gegeben zu haben.



- allgemein: reprÀsentieren fast immer Probleme; Zeichen von etwas Unerwartetem;

- einen selbst versenden: mit unerwarteten Schwierigkeiten rechnen mĂŒssen, die aber keinen wirklichen Verlust verursachen;

- bekommen: unangenehme Nachrichten;

- persönlich ĂŒberreicht bekommen: den Freunden und der Geliebten gegenĂŒber nicht großzĂŒgig genug sein und bei GeschĂ€ften unehrlich vorgehen;

- trÀumt man wiederholt davon, einen Brief von einem Freund zu bekommen, wird dieser bald eintreffen oder sich melden;

- Einschreiben: alte Verbindungen oder Beziehungen werden wegen Differenzen in Geldfragen zerstört werden;

- Bei einer jungen Frau steht ein Einschreiben fĂŒr ein Angebot, das aber entweder rechtlich oder moralisch fragwĂŒrdig ist. Ein Einschreiben kann auch eine Gemeinheit anzeigen, die Ihr zu schaffen macht.

- FĂŒr Verliebte verheißt das Einschreiben eine Vorahnung von Beziehungsproblemen. Die Geliebte wird auf Ihre Geschenke keinen Wert mehr legen.

- einen anonymen Brief erhalten: aus einer unerwarteten Richtung angefeindet werden;

- einen anonymen Brief schreiben: auf einen Rivalen eifersĂŒchtig sein, den man mĂ€chtiger als sich selbst einschĂ€tzt;

- Brief mit schlechten Neuigkeiten bekommen: Schwierigkeiten oder Erkrankungen;

- Briefe mit guten Neuigkeiten erhalten: fĂŒr viele Dinge dankbar sein;

- Liebesbrief: schlechte Nachrichten;

- liebevoller Brief auf grĂŒnem oder buntem Papier: berufliche oder private KrĂ€nkungen; Verzagtheit wird Sie ĂŒberkommen;

- Trauerbrief oder Brief mit Trauerrand: steht fĂŒr Leid oder Tod eines Verwandten;

- einen Brief schreiben: schlimme Zukunft; ĂŒbereilte Verurteilung, die man spĂ€ter bedauern wird; auch: man beschĂ€ftigt sich zuviel mit sich selbst;

- mit blauer Tinte: verkörpert KontinuitĂ€t, die Zuneigung anderer und GlĂŒck;

- rote Farbe in einem Brief: sagen Entfremdung aufgrund eines Argwohn und Eifersucht voraus, aber dies können Sie durch geschicktes Agieren gegen die andere Seite vermeiden;

- mit weißer Tinte auf schwarzen Papier: steht fĂŒr Trauer und EnttĂ€uschung; das Einschreiten von Freunden wird den Schmerz etwas lindern; Geht dieser Brief von einem Ehepartner zu den anderen, werden sich beide in großem Streit trennen. Liebende sollten sich vor Streit und Selbstmorddrohungen in acht nehmen. GeschĂ€ftsleute sollten sich vor Neid hĂŒten.

- TrĂ€umt eine junge Frau, daß sie einen Brief von ihrem Liebsten bekommt und ihn an das Herz drĂŒckt, wird sie ein Auge auf einen anderen hĂŒbschen Mann werfen. Ehrlichkeit wird dabei mit Eifersucht bestraft.

- den Brief nicht lesen können: geschÀftliche Verluste erleiden oder private Probleme bekommen;

- wenn der Brief von jemand abgefangen wird: Feinde arbeiten daran, Sie zu verleumden;

- ein Brief vor den Augen des Geliebten oder Ehepartners verstecken: sich mit fragwĂŒrdigen Dingen beschĂ€ftigen;

- lesen: Vertrauen von Seiten der anderen;

- siegeln: du wirst wĂŒnschen; Geheimnisse zu verbergen;

- ein zerrissener Brief: der eigene Ruf kann wegen grober Fehler ruiniert werden.



Siehe auch Adresse BrieftrÀger Notiz Papier Postbote Telegramm






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.