A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Braten

Der Braten ist das Symbol fĂŒr den Sonntag und speziell fĂŒr das Mittagessen am Sonntag im Kreise der Familie. Wenn der Braten im Traum abgelehnt wird, steht dahinter oftmals die Ablehnung dieser bĂŒrgerlichen Familienrituale, und man sollte ĂŒber seine Emanzipation in und die Aussöhnung mit der Familie nachdenken. Freut man sich im Traum ĂŒber den Braten, dann kann man unter anderem dahinter eine Sehnsucht nach der (vorgeblich) heilen Welt der Familie vermuten. Das Gebratene steht auch fĂŒr die Kultur, denn es ist ein Gegensatz zum Rohen. Es versinnbildlicht, daß etwas garen (reifen) kann und zu einem gĂŒnstigen Abschluß kommt. Vielleicht weist das Symbol im Sinne von "den Braten riechen" auch auf eine gĂŒnstige Gelegenheit oder ein Risiko hin. Wer etwas brĂ€t, möchte zum guten Gelingen einer Sache beitragen, sich vielleicht auch bei seinen GĂ€sten, den Mitmenschen, in ein gutes Licht setzen. Wenn der Braten anbrennt, haben wir vielleicht allen Kredit verspielt. Einige TrĂ€umende assoziieren zum Traumsymbol Braten eine gute ErnĂ€hrung und daß man sich mehr um seine ErnĂ€hrung kĂŒmmern sollte. Mehr Sorgfalt ist bei der Bereitung der Speisen angesagt.



- Einladung zum Feste oder hoher Besuch;

- sehen oder zubereiten: man wird eine Einladung erhalten; gutes Omen;

- die Familie einen essen sehen: Wohlstand und schöne Zukunft; gĂŒnstige GeschĂ€fte oder andere Gewinne;

- selber einen essen: familiĂ€res UnglĂŒck; Verrat; drohende Armut;

- riechen: du machst viele GĂ€nge ohne Erfolg.



Siehe auch Nahrungsmittel






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.