A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Birke

Die Birke galt im Mittelalter als Zauberschutz gegen Hexen und böse Geister, was noch der Brauch in katholischen Gegenden beweist, an Fronleichnam oder auch an Pfingsten HĂ€user und StĂ€lle mit BirkengrĂŒn zu schmĂŒcken, damit das Böse draußen bleibt. Bei religiösen Menschen spiegelt dieser Brauch die Angst des Unbewußten wider, daß sie schutzlos bösen MĂ€chten ausgeliefert sein könnten. Die Birke versinnbildlicht vor allem weibliche Eigenschaften und zarte, geschmeidige Jugendlichkeit, sowie praktischen Verstand und Lebenserfahrung. BirkenstrĂ€ucher dagegen stehen fĂŒr geistig widersprĂŒchliche, labile Personen, vor denen man sich in acht nehmen sollte. Sah man sie ñ€“ vielleicht wegen ihres hohen, geraden Stammes ñ€“ ist sie das Sinnbild fĂŒr Aufrichtigkeit, Tugendhaftigkeit und aufrichtige Liebe. Oft das Symbol des im FrĂŒhling erwachenden Lebens; dann kann sie fĂŒr eine etwas romantische Sehnsucht nach dem einfachen, natĂŒrlichen Leben stehen oder aufkeimende neue Hoffnungen verkörpern. Klettert man am Stamm einer Birke sicher nach oben, kann man auch im Leben höher steigen. Meistens kĂŒndigen Birken Gutes an, das auch völlig unerwartet eintreten wird, wobei man noch weitere Symbole im Traum und die reale Lebenssituation mit beachten muß.



- kĂŒndet ein Freudenfest an und ist ein gutes Zeichen auch fĂŒr Erkrankte;

- sehen: bringt GlĂŒck und Gutes;

- auf eine klettern: unverhofftes GlĂŒck.



Siehe auch Baum






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.