A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Beute

Beute, zu der man im Traum selbst wird, zeigt eine (nicht immer bewußte) Angst an, oft bezieht sie sich darauf, daß man in der RealitĂ€t durch GutglĂ€ubigkeit von anderen ausgenutzt wird. Macht man Beute, kann darin ein ĂŒbersteigertes, vielleicht rĂŒcksichtsloses Streben nach Besitz zum Ausdruck kommen, wobei nochmals in Besitz von Geld und anderen materiellen GĂŒtern und in "Besitz" von Menschen zu unterscheiden ist. Allgemein Symbol fĂŒr Gewinn und Erfolg durch "die Jagd danach" - durch eigenen Einsatz und flexibles Handeln. Wichtig: Wer oder was wurde zur Beute? Die Antwort gibt Auskunft darĂŒber, was fĂŒr einen unverzichtbar ist.



- Beute machen: steht fĂŒr bevorstehende Erfolge und finanzielle Gewinne






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.