A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Bein

UnterstĂŒtzung; Bewegung - Was unterstĂŒtzt mich? Komme ich irgendwohin?



Die sexuelle Deutung der ersten Psychoanalytiker (etwa: weil das Bein in den Schuh schlĂŒpft und man darin den symbolisierten Geschlechtsverkehr sah oder schönes Bein sehen bedeutet Befriedigung des Geschlechtstriebes oder Beinbruch ist gleichzusetzen mit Ehebruch) scheint wenig ĂŒberzeugend. Das Bein symbolisiert sowohl den Stand als auch die Fortbewegung und ist gewissermaßen der Motor des Fußes, hat also etwas mit Fortschritt, aber auch mit RĂŒckschritt in unserem Leben zu tun. Es gibt Aufschluß ĂŒber den Standort des TrĂ€umenden, als Gehwerkzeug auch darĂŒber, wie er zu seiner Umwelt steht, das hĂ€ngt von den BegleitumstĂ€nden im Traum ab. Im Sinne von Stand kann es anzeigen, daß man fest auf dem Boden der RealitĂ€t steht, sich sicher fĂŒhlen kann, einen richtigen Standpunkt vertritt; die Bewegung ist stets in die Zukunft gerichtet und kann Tendenzen im
weiteren Leben aufzeigen. Es ist also möglich, aus dem Symbol RĂŒckschlĂŒsse auf die augenblickliche Lebenssituation und die weitere Entwicklung zu ziehen. Man muß daher berĂŒcksichtigen, was mit den Beinen im Traum geschieht oder wie schnell der TrĂ€umende sich fortbewegt. Folgende ZusammenhĂ€nge sind zu beachten:



- Gesundes Bein zeigt Sicherheit und RealitĂ€tssinn an, man lebt im Augenblick in einer gĂŒnstigen Situation.

- Starke Beine weisen auf Erfolgswillen und Zuversicht hin, schwache oder gelĂ€hmte Beine auf mangelnde Ausdauer, Hemmungen, MinderwertigkeitsgefĂŒhle und Angst.


- Bewegung des Beins kann augenblicklich im Gang befindliche Ereignisse symbolisieren; geht man normal, gibt das Anlaß zur Zuversicht, schleppendes oder stolperndes Gehen dagegen weist auf Probleme bei der Weiterentwicklung hin, zu schnelles Gehen kann rasche Verwirklichung von PlĂ€nen verheißen, soll vielleicht aber auch vor Hast und ĂŒbersteigertem Ehrgeiz warnen.


- Juckende Beine können ein Zeichen sein, daß die Sorge ĂŒber ein gegenwĂ€rtiges Problem eine Verschwendung von Zeit und Energie ist.


- Sehr angeschwollene Beine symbolisieren einen Verlust durch Unachtsamkeit, extrem dĂŒnne Beine weisen auf einen Verrat hin.


- Krankes oder amputiertes Bein macht auf Gefahren und Verluste aufmerksam, vielleicht auf eine Trennung von einem nahestehenden Menschen oder finanzielle Einbußen.


- Beinbruch deutet auf Hindernisse hin, wenn man selbst betroffen ist; bei einem anderen kann er ankĂŒndigen, daß man einen Konkurrenten aus dem Feld schlagen wird.


- Hatte man im Traum ein Holzbein, kann man sich ĂŒbermĂ€ĂŸig abhĂ€ngig von Ă€ußerer Hilfe fĂŒhlen.


- Gelegentlich ist das Bein auch ein Sexualsymbol, das vielleicht unterdrĂŒckte sexuelle BedĂŒrfnisse anzeigt.


- Bei der Deutung der TrĂ€ume muß man teilweise auch die unterschiedliche Symbolik von rechts und links (siehe unter diesen Stichwörtern) beachten, wenn man nur ein Bein im Traum sieht.




- schön, sauber und wohlgeformt: verheißt GlĂŒck, Freude und Gesundheit und treue Freunde;


- angeschwollen sehen: Schaden und Verlust; kommende Schwierigkeiten und Stagnation;


- das Bein eines jungen MĂ€dchens sehen ist ein Zeichen von Wollust; auch: bald den Kopf verlieren und sich gegenĂŒber einem liebreizenden Geschöpf sehr lĂ€cherlich benehmen;


- ein hĂ€ĂŸliches und abgemagertes haben: Verdruß und eventuell Krankheit;


- hĂ€ĂŸliche Beine: schlechte GeschĂ€fte und schlechtgelaunte Kollegen stehen ins Haus;


- sich ein Bein brechen: deutet UnglĂŒck an, dem man aus dem Wege gehen kann; auch: kĂŒndigt einen finanziellen Verlust an oder eine ZurĂŒckweisung im Beruf;


- Beinbruch bei anderen sehen: Erfolg bei einem Wettbewerb; z.B. Examen, Sport;


- ein amputiertes sehen: man wird einen guten Freund verlieren und die hÀusliche AtmosphÀre wandelt sich zu einer Hölle;


- selbst eins amputiert bekommen: es bestehen Hemmungen und Unsicherheiten in der augenblicklichen Lebenssituation, man kann nicht mehr weiter, weder rĂŒckwĂ€rts noch vorwĂ€rts, man muß abwarten;


- Beinverletzung: Geldschwierigkeiten, die je nach Art der Verletzung kĂŒrzer oder lĂ€nger anhalten werden; auch: MalariaschĂŒbe;


- GeschwĂŒre an den Beinen: bedeutet große finanzielle Verluste, um anderen zu helfen;


- ein Holzbein haben: sich unangemessen als Vermittler zwischen Freunde stellen;


- drei oder mehrere Beine haben: man plant zu viele Unternehmungen in der Phantasie;


- von ihnen nicht getragen werden: sagt Armut voraus;


- rennen: mit Ehrgeiz möglichst schnell an ein Ziel kommen wollen oder vor etwas davonlaufen;


- Die Bewunderung der eigenen Beine bei einer jungen Frau bedeutet Eitelkeit und ZurĂŒckweisung durch einen bewunderten Mann.


- Hat eine Frau Haare auf den Beinen, wird sie ihren Mann beherrschen.




Siehe auch Amputation Fuss Gehen Körper Stehen Zehen






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.