A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Bank | Bankhaus

Bewahrung von Ressourcen - Was möchte ich in Sicherheit bringen oder sicher aufbewahren?



Die finanziellen, mentalen oder spirituellen Ressourcen des TrĂ€umenden verlangen sorgfĂ€ltige Beachtung. Wahrscheinlich spielt hier die Angst vor negativen Ă€ußeren Bedingungen eine Rolle. In jedem Fall ist es eine Mahnung, seine Kraft zu konzentrieren und sich nicht zu sehr an Ă€ußere Werte zu klammern. Das GespĂŒr fĂŒr Sicherheit, ohne das sich der Mensch nicht in die Welt hinauswagen kann, muß richtig gehandhabt und beobachtet werden.



Bank (als Geldinstitut) kann materiellen Einfluß, Macht, AutoritĂ€t und sexuelle mĂ€nnliche Potenz symbolisieren, warnt vielleicht auch vor dem Mißbrauch dieser Eigenschaften, mit denen man sparsamer und verantwortungsbewußter umgehen sollte.



- Verbindet der TrÀumende mit der Bank eine Vorstellung von Sicherheit, weist dies auf Erfolg, Vertrauen und Zuversicht hin, kann aber auch den Wunsch danach signalisieren.

- Steht der TrĂ€umende der Bank mit Mißtrauen oder Ablehnung gegenĂŒber, so bedeutet das, daß sein Selbstvertrauen erschĂŒttert ist, er unsicher ist oder sexuelle Hemmungen hat. Letztere Deutung trifft auch zu, wenn der TrĂ€umende die Bank ungern betritt oder unfreundlich bedient wird.

- Ein Zeichen von Triebstauungen, MinderwertigkeitsgefĂŒhlen und ExistenzĂ€ngsten ist es, wenn der Person im Traum ein Kredit verweigert wird, sie kein Geld bekommt oder ein Bankraub die Traumhandlung bestimmt. Hierbei spielt es keine Rolle, ob der TrĂ€umende die Bank selbst ĂŒberfĂ€llt oder nur in den Überfall verwickelt wird.

- In eine Bank einbrechen, umschreibt den krampfhaften Versuch, auf der Höhe seines Ichs zu bleiben, manchmal auch den Wunsch, mehr zu scheinen, als man ist, mehr Werte zu besitzen, als man in Wirklichkeit hat.

- Bank wird oft als Energiezentrale gedeutet, von der man die KrĂ€fte fĂŒr die BewĂ€ltigung - auch der Liebesarbeit - abheben kann. Ein gesperrtes Konto wird analog dazu als Sperre der inneren Energien gedeutet.

- Wer bei einer Bank Geld abhebt, holt sich Kraft fĂŒr den Alltag aus seiner Innenwelt.

- Wer dort Geld hinterlegt oder einzahlt, nimmt Energien, die er frĂŒher in unfruchtbare Verbindungen investiert hat, wieder zurĂŒck.



- hebt man in der Bank Geld ab, drohen vielleicht finanzielle Einbußen;

- beim Einzahlen von Geld werden voraussichtlich WĂŒnsche in ErfĂŒllung gehen;

- die Anstellung in einer Bank zeigt gĂŒnstige Zukunftstendenzen an;

- allgemein sehen: warnt vor Schwindlern und Schwindeleien; GeschĂ€ftsabschlĂŒsse sollten auf spĂ€ter verschoben werden, sonst könnten Mißerfolge und Geldverlust eintreten;

- dort Geld einwechseln: Gewinne;

- freie Kassierer bedeuten GeschÀftsverluste;

- GoldmĂŒnzen ausgeben verheißt NachlĂ€ssigkeit;

- GoldmĂŒnzen erhalten bedeutet große Gewinne;

- Silber sehen: gute GeschÀfte; Ehre und Wohlstand wachsen;

- Geldscheine sehen: Verschlechterung der finanziellen Situation;

- selbst bankrott sein: man wird bald Lösungen fĂŒr seine Probleme finden;



Siehe Aktien Banknoten Geld Spardose Wettpapier






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.