A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Traumdeutung Adam

Adam als Stammvater der Menschheit tritt im Traum oft als Symbol der Körperlichkeit und Sinnlichkeit (umgangssprachlich der "alte Adam") auf, die nicht genĂŒgend vom Bewußtsein kanalisiert wird; dann ist er als Aufforderung zu verstehen, die Sinnlichkeit mehr zu zĂŒgeln und den geistigen Bereich zu fördern. Teilweise steht Adam auch fĂŒr den eigenen Vater, fĂŒr dessen guten oder negativen Einfluß auf die persönliche Entwicklung und fĂŒr Konflikte, die das VerhĂ€ltnis zu ihm belasten. Die genaue Analyse ist nur individuell möglich und wird zur vertieften Selbsterkenntnis fĂŒhren. Es wird allgemein als gutes Omen angesehen, wenn Sie im Traum einen unserer ersten Eltern begegnen, Adam oder Eva. Wenn Sie zu ihnen sprechen oder sie mit Ihnen, dann weist das auf einige Verzögerungen in der Verwirklichung Ihrer TrĂ€ume hin. Seien Sie deshalb geduldig. Der Anblick von Adam und Eva zusammen ist der glĂŒckhafteste Traum, den man haben kann.



- Adam und Eva im Paradiese sehen: GlĂŒck und Gewinn;

- Adam mit Feigenblatt und Eva mit der Schlange um den HĂŒften und Unterleib sehen: TĂŒcke und Fehlglaube beeinflussen ihr Schicksal;

- Eva mit der Schlange reden hören oder sehen: gerissene Frauen werden Ihrem Wohlstand und Ruf Schaden zufĂŒgen;

- junge Frau meint, sie verkörpere Eva: Versuchung durch das Böse, in Form eines jungen attraktiven Mannes, wobei sie den Preis bei Nichtbestehen dafĂŒr bezahlt.



Siehe auch Eva






Das Lexikon von Traumdeutung-Traumsymbole.de umfaßt über 9000 Erklärungen und Deutungen zu Begriffen des alltäglichen Lebens. Die Begriffserklärungen sind dazu gedacht, einen ersten Anhaltspunkt über die mögliche Bedeutung eines Traumes zu bekommen, und können eine professionelle Traumdeutung nicht ersetzen.
Traumdeutung und Lebensberatung am Telefon und im Chat.